Digitale Gesichtschirurgie

Philipp Aubreville

Im Fernsehen benutzen es alle: Der Zahnarzt, der bei den Simpsons die Auswirkungen von Lisas Spangenabstinenz visuell demonstrieren möchte oder der Kommissar, der den Täter einer lange vergangenen Straftat finden muss; niemand scheint ohne computeranimierte Gesichtsmetamorphosen auszukommen. Wer bisher neidisch vor der Flimmerkiste saß, dem kann jetzt geholfen werden: St. Andrews Face Transformer macht Gesichter jünger und älter, heller und dunkler und ziemlich viel Spaß.



Um sein Alter, seine Hautfarbe zu ändern oder sich in einen Affenmenschen oder eine Mangafigur zu verwandeln, sollte man zunächst ein möglichst portraitähnliches Foto auswählen.




Ehe man sich, je nach moralischem Zugehörigkeitsgefühl, als Kriminaltechniker oder Passbildfälscher betätigen kann, muss man das Geschlecht, die Altersgruppe und das ethnische Aussehen des zu veränderndenen Gesichts auswählen.

Anschließend kann man, falls es sich z.B. um ein Ganzkörperfoto handelt, das Gesicht auswählen und muss schließlich Augen und Mund markieren.



Schließlich hat man diverse Transformationen zur Auswahl und kann sich u.a. im gesetzten Alter oder in Gemäldeform betrachten. Bei Gefallen lässt es sich mit einem Klick auf den "Save"-Button auch einrichten, im StudiVZ etwas reifer zu wirken - oder auch nicht.