Dieser verpackungsfreie Supermarkt braucht Deine Hilfe – durch Crowdfunding

Stella Kaltenbach

Ein Deutscher produziert 614 Kilogramm Müll pro Jahr. Im Abfalleimer landen nicht nur Essensabfälle, sondern auch Plastikverpackungen. Drei Freiburger möchten einen verpackungsfreien Supermarkt gründen – die "Glaskiste".

Äpfel, die in Plastik abgepackt sind oder das Müsli, das in der Verpackung noch mal verpackt wurde, begegnen uns in jedem Supermarkt. Wer das vermeiden möchte kann die "Glaskiste – natürlich unverpackt" unterstützen. Auf der Crowfunding-Plattform Startnext kann jeder, der die Idee des verpackungsfreien Supermarktes gut findet, einen kleinen Beitrag spenden.


Der Finanzierungszeitraum endet am 20. November 2016. Bis zu diesem Mittwoch kamen schon rund 4000 Euro durch Sponsoren zusammen. Um den Supermarkt Ende des Jahres in Freiburg öffnen zu können fehlen wohl noch 11.000 Euro. Wer der Glaskiste etwas spendet, wird dafür mit kleinen Präsenten, wie zum Beispiel einem Einkaufsgutschein belohnt.

Video: