Events

Diese Woche ist Fashion Revolution Week – auch in Freiburg

Julia Stulberg

New York, Singapur, Berlin – weltweit findet diese Woche die Fashion Revolution Week für mehr Transparenz und bessere Arbeitsstandards in der Modeindustrie statt. Auch in Freiburg gibt es Läden, die mitmachen.

Am 24. April 2013 sind bei einem Einsturz der Textilfabrik Rana Plaza in Bangladesch 1134 Menschen verunglückt, 2500 wurden verletzt. Nach dem schweren Unglück wurde der 24. April als Fashion Revolution Day ins Leben gerufen. Dieser alljährliche Gedenktag soll den wahren Preis der schnelllebigen Mode in die Öffentlichkeit rücken. Es geht um mehr Transparenz in der Modeindustrie und soll für bessere Arbeitsstandards in der Lieferproduktionskette der Textilindustrie und mehr Nachhaltigkeit sorgen.


Der Fashion Revolution Day wird von der Fashion Revolution Week umrahmt und in mehr als 90 Ländern mit Events und Workshops gefeiert. Doch auch die digitale Landschaft wird hierfür genutzt: Eine weltweite Selfie-Kampage, in der Menschen ihre Kleidung auf Links tragen und somit das "Made in..."- Etikett präsentieren. Denn das Motto der Fashion Revolution Week "Who made my clothes?" soll die ganze Welt dazu aufrufen, Modelabels nach der Herkunft und Herstellung ihrer Kleidungsstücke zu fragen.
Auch in Freiburg und Umgebung beteiligen sich einzelne Läden oder Organisationen am Fashion Revolution Day. Sollten wir jemanden in der Liste vergessen haben, schreibt uns bitte an info@fudder.de.

Zündstoff

Zündstoff in der Moltkestraße feiert die Fashion Revolution Week. Die ganze Woche bietet das Team Infos, Videos, Podcasts und Fakten. Bei gutem Wetter veranstalten sie einen lässigen Kleidertausch, bei dem jeder eingeladen ist, alte Lieblinge und gegen Neue eintauschen.
  • Was: lässiger Kleidertausch bei gutem Wetter
  • Wann: Mittwoch, 24.April, 12 bis 18 Uhr
  • Wo: vor dem Geschäft Zündstoff, Molktestraße 31

Klara 80

Der Konzeptladen Klara 80 lädt anlässlich der Fashion Revolution Week am 27. April ein. Am kommenden Samstag wird in der Klarastraße 80 nicht nur der Abschluss des offenen Marktplatzes #makesecondhandfirstchoice gefeiert, sondern auch auf die Fashion Revolution aufmerksam gemacht. Während die kleinen Gäste eine Kartoffeldruck-Ecke erwartet, können die Großen sich in Siebdruck üben und ihre gut erhaltenen Kleidungsstücke mit anderen tauschen.
  • Was: Klara 80 goes Fashion Revolution
  • Wo: Klarastraße 80
  • Wann: Samstag, 27. April, 11 bis 18 Uhr

Oma Klara

Der Vintage-Online-Shop Oma Klara setzt sich für die Fashion Revolution Week ein und ruft über Facebook Follower zum Teilnehmen auf. Nicht nur die weltweite Selfie-Kampagne, bei der die Kleidung auf Links getragen wird, sondern auch zwei weitere Aktionen werden von dem Online-Shop angepriesen: Bei der "Haulternative" geht es darum zu zeigen, wie man Mode konsumieren kann, ohne neu zu kaufen. Mit dem Slogan "Fashion Love Story" soll Kleidung wieder mehr wertgeschätzt werden. Jeder und jede kann ein Kleidungsstück vorstellen, das einem viel bedeutet und das man noch lange tragen wird.

Frollein Flohmarkt

Auch wenn die Fashion Revolution Week nur eine Woche andauert, heißt es nicht, dass man die restliche Zeit des Jahres das Thema Fast-Fashion nicht mehr hinterfragen muss. Es gibt viele verschiedene Möglichkeiten, nachhaltig zu sein. Sehr beliebt sind Flohmärkte: Am 1. Mai findet in Freiburg zum Beispiel der elfte Frollein Flohmarkt statt. In der Habsburgerstraße kann gestöbert werden, was das Zeug hält.

  • Was: Frollein Flohmarkt
  • Wo: Hof der Fabrik/Vorderhaus, Habsburgerstraße 9
  • Wann: Mittwoch, 1.Mai, 11 bis 16 Uhr
  • Eintritt: 2 Euro

Auf faire Kleidung setzen – in diesen Freiburger Läden kannst Du das ganze Jahr über fair einkaufen


Fairjeans
Vaubanallee 13, 79100 Freiburg
Mo bis Fr 10 bis 13 und 14 - 18 Uhr
Sa, 10 bis 13 Uhr
Web: Fairjeans

Be it!
Gerberau 5a, 79098 Freiburg
Mo bis Sa 10 bis 19 Uhr
Web: be it!

Yoiqi – Yogawear
Wilhelmstr. 22, 79098 Freiburg
Verkauf im Showroom: Do und Fr 12 bis 18 Uhr
Web: YOIQI
Mehr zum Thema: