Diese südbadischen Jungs haben einen vollautomatischen Kettenreiniger erfunden

Konstantin Görlich

Fahrradfahrer kennen das: Das Getriebe verdreckt, verschleißt, irgendwann rutscht die Kette durch, dann reißt sie. Man müsste sie regelmäßig reinigen - aber wer macht das schon? Marc und Jonas hatten darauf auch keinen Bock - also haben sie einen automatischen Kettenreiniger erfunden und gebaut. So funktioniert er:



Marc Preiser (19, links) und Jonas Bayer (19) stehen an den Gewerblichen Schulen Waldshut-Tiengen kurz vor dem Abitur. Jonas ist aktiver Mountainbiker, Marc hält die Fahrräder der Familie in Schuss - aber die Kettenreinigung nervte immer.


"An den handelsüblichen Kettenreinigungsgeräten stört uns besonders, dass eine riesige Sauerei entsteht und die Kette nicht richtig sauber wird", sagt Jonas. Also legten die beiden Tüftler los, schon 2014 begann die Planung. Das Prinzip: Die Kette wird nicht über Bürsten und durch die Reinigungsflüssigkeit gezogen, sondern das Reinigungsmittel wird mit Druckluft aufgesprüht. Auch die Trocknung erfolgt mit Druckluft.

Funktioniert's? "Es gelang uns, die Kette leicht, effizient, schonend, Umweltfreundlich und vor allem gründlich zu Reinigen", freut sich Jonas. Ziel erreicht. Serienreif ist die Erfindung allerdings noch nicht, das Fertigungsverfahren wäre viel zu teuer. "Sollte sich jedoch im Rahmen von Jugend forscht ein sehr großes Interesse zeigen, könnte man eine Kleinserie fertigen", sagt Jonas. Vielleicht gibt's in Freiburgs Fahrradläden also bald einen neuen Service.

Mehr dazu:

Was: Regionalwettbewerb Südbaden – Jugend forscht
Wann: Donnerstag und Freitag, 18. und 19. Februar 2016
Wo: Messe Freiburg
Eintritt: frei (öffentliche Ausstellung am Freitag, 19. Februar, 9 bis 14.45 Uhr)
Disclosure

Fudder ist Medienpartner des Regionalwettbewerbs Jugend forscht. Dieser wird in Südbaden traditionell vom Waldkircher Unternehmen Sick AG durchgeführt. Im Rahmen dieser Kooperation gibt es wieder unser Forscher-Blog mit freundlicher Unterstützung der Sick AG, in dem wir einige  interessanteste Themen rund um das Thema Jugend forscht präsentieren.

[Foto: privat]