Diese 8 Websites helfen dir bei der Europawahl

Lukas Kramer

Ab heute wählen etwa 380 Millionen Menschen das achte Europäische Parlament! In Deutschland findet die Wahl am Sonntag statt - höchste Zeit, herauszufinden, wer dich in Brüssel und Straßburg vertritt, wofür die europäischen Parteien stehen und was eigentlich im EU-Parlament entschieden wird. Diese Websites und Tools helfen dir dabei:



VoteWatch.eu

Wie hat der EU-Abgeordnete aus meinem Wahlkreis beim Thema Acta abgestimmt? Welcher Parlamentarier meiner favorisierten Partei war am fleißigsten? Vote-Watch ist ein Projekt, das die Anwesenheit sowie das komplette Abstimmungsverhalten aller Abgeordneten des Europäischen Parlaments zusammenstellt, statistisch auswertet und grafisch aufbereitet. Man kann sich hier also informieren, wie Abgeordnete abgestimmt haben, ob sie im Plenum immer anwesend waren oder wie treu sie ihrer Fraktion sind. Seit vergangenem Jahr ist auch einsehbar, wie die Minister der Mitgliedstaaten im Rat der Europäischen Union abgestimmt haben, und in der kommenden Legislatur wird das Angebot um das Abstimmungsverhalten der EU-Abgeordneten in ihren jeweiligen Ausschüssen erweitert. Gibt’s auch als App für iOS und Android.
 

PollWatch2014.eu

Auf dieser Website werden Wahlumfragen aus allen 28 Mitgliedstaaten der EU zusammenstellt, aggregiert und so eine EU-weite Prognose darüber erstellt, wie das Europäische Parlament nach der Wahl zusammengesetzt sein könnte. Alle zwei Wochen gibt es neue Daten. Dies ist bei der kommenden Wahl besonders interessant, da die großen europäischen Parteien zum ersten Mal Spitzenkandidaten für das Amt des EU-Kommissionspräsidenten aufgestellt haben. Momentan liegen die beiden größten Parteien, die sozialdemokratische S&D und die christlich-konservative EVP Kopf an Kopf. Gibt’s auch als App für iOS.  

MeineWahl2014.eu

Meine-Wahl-2014 ist ein Wahl-O-Mat für die Europawahl. Anhand von 15 ausgewählten Schlüsselfragen – von der Harmonisierung akademischer Abschlüsse bis zur Bekämpfung von Homophobie –  kann jeder User herausfinden, welche Partei am besten zum eigenen Wahlverhalten passt. Es wird sogar angezeigt, welcher der zurzeit 766 EU-Abgeordneten am ehesten so abgestimmt hat wie der User selbst.  

FactCheckEU.org

Stammen tatsächlich 80 Prozent der Gesetzte aus Brüssel? Wie hoch ist der jährliche Verlust durch Korruption in der EU wirklich? Stimmt das eigentlich, was EU-Abgeordnete in Presse und TV regelmäßig behaupten? Fact-Check-EU ist eine Community-basierte Fact-Checking-Plattform, auf der Aussagen von EU-Kommissaren, nationalen Regierungsmitgliedern und Kandidaten zur Wahl des Europäischen Parlaments mit Hilfe der User auf ihren Wahrheitsgehalt überprüft werden. Eingeteilt in fünf Kategorien – von „Wahr“ bis „Grober Unfug“ – erfährt der Wähler so, ob es sich bei den Wahlkampfslogans tatsächlich um Fakten oder nur um Dampfplauderei handelt.  

DebatingEurope.eu

Debating Europe ist eine paneuropäische Diskussionsplattform, vor allem für junge Europäer zu verschiedenen Themen – von EU-weiter Jugendarbeitslosigkeit bis zur Gefahr von Rechts –  im Vorfeld der Europawahl. Diskutiert werden kann nicht nur mit Usern aus anderen Ländern, sondern auch mit EU-Politikern, die mit kleinen Videos auf die Fragen der Nutzer antworten. Außerdem kann man auf der Webseite seine Stimme für die zur Wahl stehenden europaweiten Parteien abgeben. So wird ein – nicht repräsentatives –  Stimmungsbild für den Ausgang der Europawahl geschaffen.  

ClicknSign.eu

Du hältst generell nicht viel von Wahlen, weil dabei sowieso nur faule Politiker gewählt und keine Sachentscheidungen getroffen werden? Dann ergreife doch selbst die Initiative! Clicknsign ist ein Portal, auf dem man sogenannte Europäische Bürgerinitiativen unterstützen kann, mit denen europäische Bürger selbst den EU-Gesetzgebungsprozess anstoßen können. Gleichzeitig ist die Webseite eine Crowdfunding-Plattform, mit der man finanzielle Unterstützung für eine eigene Initiative sammeln kann.  

Elections2014.eu

Auf der offiziellen Seite des Europäischen Parlaments erhält man in 24 Sprachen alle Fakten und Informationen zur Europawahl. In der gewohnt umständlichen Art von EU-Webseiten werden hier die europäischen politischen Parteien erklärt oder darüber informiert, wie die Wahl in deinem Mitgliedsland abläuft. Man findet aber auch einen Link zu Pinterest mit übersichtlichen Infografiken zu sehr vielen verschiedenen EU-Themen.  

HappyVoting.eu

Happy Voting ist eine erfrischende, überparteiliche Kampagne, die sich zum Ziel gesetzt hat, die traditionell niedrige Wahlbeteiligung bei Europawahlen besonders unter jungen Menschen zu steigern. Den Anfang macht ein „Happy-Video“ (zum bekannten Song von Pharrell Wiliams), gedreht in Brüssel mit Laien genauso wie mit EU-Abgeordneten. Zudem werden im „News & Views“-Teil exklusive Geschichten von Freiwilligen und Experten veröffentlicht.
Mehr dazu:

[Foto: dpa]