Dienstag: Versteigerung von Fahrrädern und Fundsachen in der Kaiserstuhlstraße

Christina Fortwängler

Gebrauchte Fahrräder, Schmuck und andere herren- bzw. frauenlose Dinge können Dienstag eine neue Besitzerin oder einen neuen Besitzer finden. Die Versteigerung beginnt um 13 Uhr in der Aufbewahrungsstelle für Fundzweiräder. Rund 80 gebrauchte Fahrräder werden versteigert.



Ein Fahrrad aus zweiter Hand ist oft erschwinglicher als ein neues, und manchmal auch die sicherste Vorbeugung gegen Diebstahl. Wer eines gebrauchen kann, wird vielleicht am Dienstag, 17. September 2013, fündig. Die Aufbewahrungsstelle für Fundzweiräder versteigert ab 13 Uhr rund 80 gebrauchte Fahrräder, zwei Kartons mit Fundsachen aller Art und Fundschmuck. Die Fundstücke sind gegen Barzahlung zu erwerben.


Von 12 bis 13 Uhr können die Fahrräder am Versteigerungsort besichtigt werden. Bei Ersteigerung fällt zusätzlich zum Versteigerungsbetrag ein Aufpreis von 10 Prozent der ersteigerten Ware an.

Mehr dazu:

Was: Öffentliche Versteigerung von Fundzweirädern, Fundschmuck und Fundsachen
Wann: Dienstag, 17. September, 13 Uhr; von 12 bis 13 Uhr können die Fahrräder besichtigt werden, 13 Uhr beginnt die Versteigerung
Wo: Aufbewahrungsstelle für Fundzweiräder, Kaiserstuhlstraße 18, 79106 Freiburg [Bild: © Konstantin Yuganov - Fotolia.com]