Die zehn besten Outdoor-Aktivitäten in und um Freiburg

Jennifer-Justine Kirsch

Der Sommer ist in Freiburg angekommen. Doch nicht nur die Stadt hat einiges zu bieten, auch das Umland lässt Sportbegeisterte und Naturliebhaber nicht kalt. fudder hat 10 Outdoor-Aktivitäten zusammengestellt.



1. Triberger Wasserfälle

Etwas Spritzwasser gefällig? Die höchsten Wasserfälle Deutschlands rufen. Gelegen in dem kleinen, traditionellen Städtchen Triberg ist dieses Naturspektakel definitiv einen Besuch wert. Die Wasserfälle erstrecken sich insgesamt über sieben Stufen und damit 163 Höhenmeter. Man sollte gut zu Fuß sein, die Wege sind nicht alle gut befestigt, aber dafür kommt man den Wasserbergen besonders nah. Ein besonderes Highlight der Gegend sind auch die Eichhörnchen, die sich über die Jahre an die Besucher gewöhnt haben und nun sehr zutraulich sind. Und auch die Zugfahrt sollte nicht verpasst werden, denn sie führt direkt durch den schönen Schwarzwald

Wo: Triberg im Schwarzwald
Wann: Beleuchtung ist bis 22Uhr an
Kosten: 3,50€ für Studenten, 4€ regulär (im Sommer)
Anfahrt:RE bis Offenburg Bahnhof
RE Richtung Konstanz Bahnhof, Ausstieg: Triberg Bahnhof

2. Camping Schluchsee

Eine Auszeit vom stressigen Alltag gefällig? Dann packt eure sieben Sachen und auf geht’s zum Schluchsee! Es gibt noch weitere Campingplätze in dieser Gegend, aber nur das "Natur Camp Schluchsee" verspricht solch Abgeschiedenheit und Naturnähe. Der Campingplatz ist direkt im Wald gelegen und bietet neben einer offenen Küche und sanitären Anlagen auch eine Boothalle zur Übernachtung für größere Gruppen. Innerhalb weniger Minuten erreicht man den See, eingerahmt vom Schwarzwald. Hier kann man schwimmen oder mit dem Schlauchboot rauspaddeln. Es werden auch Segel- und Tauchkurse angeboten.
Wo: Natur Camp Schluchsee, Hochschwarzwald
Wann: Ganzjährig
Kosten: ab 10 Euro mit eigenem Zelt pro Person und Nacht
Anfahrt: RB Richtung Seebrugg Bahnhof; Ausstieg: Aha (Schluchsee)

3. Kanu und Kajakfahrten

Den Schwarzwald vom Wasser aus erleben: Kanu und Kajakfahrten sind eine tolle Idee für jeden, der die Region mal aus einer anderen Perspektive kennenlernen will. Teilnehmen können alle, egal ob Anfänger oder Profi, es gibt verschiedene Kursangebote und unterschiedliche Kursorte. Die Organisation bietet geführte Touren oder Vermietung für einfache Strecken. Ein besonderes Highlight für Gruppen ist der Bau eines eigenen Floßes mit anschließender Fahrt!
Wo: Freiburg, Südbaden & Elsass
Wann: verschiedene Termine
Kosten: Kajakanfängerkurs: 60 Euro, Kanuvermietung ab 25Euro
Anfahrt: Beschreibungen auf der Website

4. Schauinsland

Wer hoch hinaus will, nimmt am besten die Schauinslandbahn und sieht sich Freiburg und den Schwarzwald von oben an. Bei der 20-minütigen Fahrt auf den Schauinsland hat man einen atemberaubenden Ausblick und zwischendurch werden auch Nachtfahrten angeboten. Oben angekommen gibt es verschiedene Möglichkeiten: Wanderwege führen um den Berg, die Bergbahn bietet eine Technikführung und das Museumsbergwerk erzählt die Geschichte des Bergs (besonders empfehlenswert an heißen Tagen). Wem der Ausblick noch nicht genug ist, der kann auf den Schauinslandturm, von dem man bis in die umliegenden Gebirge blicken kann.
Wo: Schauinsland
Wann: Ganzjährig
Kosten: keine
Anfahrt: 9-17Uhr Schauinsland-Bahn, 12,50 Euro

5. Einen Tag in der Welt der Tiere

Der Mundenhof im Westen Freiburgs ist nicht nur eine Attraktion für Kinder und Familien, sondern durchaus für alle Altersgruppen einen Besuch wert. Einige kennen ihn vermutlich vom Zelt-Musik Festival, das jedes Jahr seine Zelte dort aufschlägt. Der Hof ist ein großer Tierpark mit Hofwirtschaft und gutem Essen. Es sind Tierarten von allen möglichen Kontinenten vertreten und jährlich gibt es Nachwuchs.

Der Park ist schön angelegt und weitflächig, eignet sich also perfekt für einen gemütlichen Spaziergang. Für die Sportlichen: man kann durchaus mit dem Fahrrad von Freiburg aus hinfahren, braucht dafür etwa 30 minuten. Ansonsten fahren auch Bus und Bahn den Mundenhof an. Also warum nicht mal den kleinen Erdmännchen einen Besuch abstatten?

Wo: Freiburg- zwischen Lehen und Umkirch
Wann: 24 Stunden, 365 Tage im Jahr
Kosten: keine
Anfahrt: Fahrrad: Dreisam-Radweg bis Lehener Brücke, ab dort Beschilderung folgen
Bus: Linie 19
Bahn: Linie 1 bis Paduaallee (30 Minuten Fußweg) oder Linie 5 bis Bollerstaudenweg (20 Minuten Fußweg)

6. Wutachschlucht

Die Schlucht ist der perfekte Platz, um der sengenden Sommerhitze zu entkommen. Es gibt zahlreiche Wanderwege und Einkehrmöglichkeiten mit traditioneller Schwarzwälder Küche. Das Gebiet ist naturell besonders schön und bietet viele tolle Landschaftsbilder, also die Kamera bloß nicht daheim lassen. Die Wutachschlucht hat sogar einen eigenen Ranger, der immer über den Zustand der Wege twittert. Zu finden unter "Wutachranger" bei Twitter.
Wo: Wutachschlucht
Wann: ganzjährig
Kosten: keine
Anfahrt: RB bis nach Neustadt Bahnhof
RE Richtung Rottweil Bahnhof, Ausstieg: Löffingen Bahnhof oder Döggingen Bahnhof
Vom 22. April bis zum 15. Oktober fährt zudem ein Wanderbus

7. Wasserski und Wakeboarding am Tunisee

Wer sich eher sportlich betätigen will, sollte unbedingt Wasserski am Tunisee ausprobieren. Es gibt Anfängerkurse und für Fortgeschrittene auch einen einfachen Verleih von Wasserski und einen Pass für die Benutzung der Bahn. Wer eher nicht der Ski-Typ ist, für den gibt es Wakeboards. Bei heißen Temperaturen auf jeden Fall eine gute Abkühlung. Nach der Sportsession kann am schönen Tunisee noch etwas entspannt oder gebadet werden.
Wo: Tunisee Freiburg
Wann: Montag, Mittwoch, Freitag 15 bis 20Uhr; Samstag, Sonntag 13 bis 19Uhr
Kosten: Eintritt Tunisee: 2,30 Euro, Stundenkarten ab 17 Euro, Anfängerkurs mit Ausrüstung 45 Euro für 2 Stunden
Anfahrt:Straßenbahn 1 Richtung Landwasser, Ausstieg: Freiburg Moosweiher
VAG Bus 36 Richtung Hochdorf, Ausstieg: Freiburg Hochdorf Benzhauser Str., 10 Minuten Fußweg bis zum Tunisee

8. Baumkronenweg

Im Norden Freiburgs im Landkreis Emmendingen befindet sich das Städtchen Waldkirch. Hier gibt es einen Baumkronenweg und zahlreiche Möglichkeiten darum herum. Wer mal wieder Kind sein möchte, geht zur Riesenrutsche, Naturliebhaber können den Sinnesweg erkunden und Tierliebhaber den unterhalb liegenden Zoo. Zum Baumkronenweg führt ein schöner Waldweg, der oben auch Grillmöglichkeiten bietet. So lässt sich das Wandern direkt mit einem kleinen BBQ verbinden. Der Weg bietet an vielen Stellen tolle Ausblicke bis in die Vogesen und ist auf jeden Fall einen Besuch wert.
Wo: Waldkirch
Wann: Kommt auf Wetterverhältnisse und Gruppenreservierungen an. Aktuelle Öffnungszeiten auf der Website.
Kosten: 5 Euro für Studenten, 6 Euro regulär
Anfahrt: BSB Bahn Richtung Elzach oder Waldkirch, Ausstieg: Waldkirch

9. Ein Tag am See

Nur etwa eine Stunde von Freiburg entfernt befindet sich der Titisee, der ganzjährig für Unterhaltung sorgt. Im Winter kann man auf dem vereisten See laufen und Schlittschuhfahren, im Sommer darin baden. Ein kleines Schwimmbad direkt am See bietet eine Rutsche, die direkt in den Titisee führt.

Außerdem gibt es einen Tret- und Motorbootverleih und eine Bootstour über den doch ziemlich großen See. Im Sommer gibt es ein Riesenrad, das einen herrlichen Blick über den See ermöglicht. Am Hang sind einige Souvenirgeschäfte und Eisdielen, sowie Restaurants. Außerdem gibt es zahlreiche Wanderwege um, zu und vom See.
Wo: Titisee (Schwarzwald)
Wann: ganzjährig
Kosten: keine
Anfahrt: RB Richtung Neustadt Bahnhof, Ausstieg: Titisee Bahnhof

10. Kletterwald

In den Bäumen abhängen und an seine Grenzen gehen. Der Kletterpark am Feldberg ist sowohl für Sportliche, als auch Adrenalinfreunde und Kinder perfekt. Es gibt verschiedene Parcours, die je nach Können und Mut begangen werden können. Ausrüstung ist inklusive. Ein besonderes Erlebnis in diesem Kletterwald, das man mitmachen sollte, ist das "Abend- und Nachtklettern".
Wo: Feldberg
Wann: Anfang April bis November
Kosten: 15 Euro Studenten, 17,50 Euro regulär
Anfahrt: RB Richtung Seebrugg Bahnhof; Ausstieg: Bärental Bahnhof
SBG-Bus 7300 Richtung Zell i.W. Bahnhof; Ausstieg Feldberg (Feldbergerhof)

Mehr zum Thema: