Die Welt des Weins beim Weinbär

Anselm Müller

Der Weinbär ist da – eine neue Weinhandlung in Freiburg an der Ecke Universitätsstraße / Bertoldstraße. Was der Laden zu bieten hat, erzählt euch Anselm.



„Eröffnet haben wir eine Woche vor Weihnachten. Zuerst war ich alleine. Ich habe aber bald gemerkt, dass das nicht ausreicht. Deswegen ist seit kurzem Kathleen als Verstärkung eingestellt worden“, sagt  Günther Erhart (38),  Weinfachverkäufer und staatlich geprüfter Sommelier, seit mehr als zwanzig Jahren Weinliebhaber. Das Sortiment des Weinbärs hat seinen Schwerpunkt bei Deutschen Weinen, speziell bei Rieslingen der Weinbaugebiete Rheingau und Mosel-Saar-Rower sowie natürlich auch aus der Regio.

Lage:
Der Weinbär liegt direkt gegenüber der Buchhandlung Rombachs neben dem Café Journal in der Universitätsstraße (Adresse ist aber die Bertoldstr. 8).




Zielgruppe:
„Alle, die Interesse an Wein haben. Dass können Studenten genauso wie Weinliebhaber sein. Jeder wird, wenn er es wünscht, von uns individuell beraten und darf selbstverständlich unsere Weine testen“, sagt Kathleen.

Geeignet für: Connaisseure, aber auch alle, die noch nie einen Wein getrunken haben und gerne mal ein Gläschen probieren würden, sich bisher aber nicht getraut haben, da ihnen die Weinkunde ein Buch mit sieben Siegeln war.

Preisniveau:
„Bei uns bekommt man Weine ab 6,50 € und kann Toppweine bis 30 Euro kaufen. Im Lager haben wir aber auch echte Raritäten, wobei hier eine 0,375 Literflasche bis zu 500 Euro kosten kann“, sagt Günther.

Geplant:
Der Weinbär will bald auch Weinproben anbieten.

Öffnungszeiten:
Mo bis Fr 10-19 Uhr, Sa 10-18 Uhr