Videorent

Die Videothek an der Lehener Straße macht dicht

Annika Enning

Eine der letzten beiden Freiburger Videotheken schließt zum Monatsende. Videorent in der Lehener Straße war erst vor zwei Jahren noch einmal neu gestartet.

Gitta Walchner gehört das Haus in der Lehener Straße 30, in der sich "Videorent" befindet. Als der Pächter, der die Videothek ursprünglich führte, vor zwei Jahren das Geschäft aufgab, übernahm Walchner den Laden selbst.


Das Ende einer Ära

Sie habe seit Mai versucht, einen Nachmieter zu finden. So lange sei es ihr noch gelungen, den Verleih weiterzubetreiben. "Aber die Trendzahlen gehen zurück, der Videoverleih ist einfach stark vom wachsenden Onlinekonsum betroffen", sagt Walchner.

"Aber bloß als Hobby lohnt sich das nicht." Gitta Walchner

Schlussendlich hat sich Walchner mit den Künstlern vom Verein "Depot K" geeinigt, die voraussichtlich ab Ende August Walchners Ladenräume für ihre Ausstellungen nutzen wollen. Der Verein für zeitgenössische Kunst habe dringend nach einer Bleibe gesucht und ihre nichtkommerzielle Ausstellung sei ein Gewinn für die Nachbarschaft, so Walchner.

Jetzt gibt es nur noch eine Videothek in Freiburg

Trotzdem bedauert sie, die Videothek schließen zu müssen: "Aber bloß als Hobby lohnt sich das nicht." Am Donnerstag startet die Videothek den Räumungsverkauf. Damit gibt es in Freiburg nach BZ-Informationen demnächst nur noch eine einzige Videothek: "Die Videothek" in der Zähringer Straße 373 verleiht noch ganz altmodisch DVDs und Bluray-Scheiben.