Die StuSieBar eröffnet neu – als "Tanz im Glück"

Brigitte Rohm

Die StuSieBar wird umgebaut und heißt jetzt Tanz im Glück. Bei der Willkommensparty für Erstis dürfen Studierende und Nichtstudierende am Samstag schon einen Blick auf den neuen Floor erhaschen.

Es wird eine Art Rohbau-Party: Die ehemalige StuSieBar steckt gerade mitten im Umbau und bereichert künftig als T.I.K das Freiburger Nachtleben. Doch the party must go on: Vor der offiziellen Eröffnungsfeier des Clubs am 20. Oktober gibt es schon ein paar Gelegenheiten, den bereits vollendeten "SUB T.I.K"-Floor zu bewundern, auf dem vor allem "subkulturelle" Musik gespielt wird. Was fürs Auge ist dabei die schicke LED-Wand und die charmant-rohe, industrielle Optik, zwei Laser beleuchten die Räume und sorgen für schöne Effekte. Vor allem aber wurde mit dem neuen Equipment wie Bässen und DJ-Pult viel Wert auf guten Sound gelegt.


Den können frischgebackene Erstsemester und Nichtstudenten jetzt bei der Ersti-Party testen, am 14. Oktober steigt dann die große Semestereröffnungsparty. Diesen Samstag gibt es auf drei Floors HipHop, Mixed Music und Electro auf die Ohren. Vor allem aber ist die Party für Studienanfänger die perfekte Gelegenheit, um sich zu begegnen, erste Bande zu knüpfen und sich in einer der Kernkompetenzen von Studierenden zu üben: dem gepflegten Feiern.
Was: Ersti-Party
Wann: Samstag, 8. Oktober 2016, 22 Uhr
Wo: T.I.K (ehemals StuSieBar), Sundgauallee 36, 79110 Freiburg

Eintritt: 4 Euro