Die Russen kommen!

Lorenz Bockisch

Schon gewusst, dass sich die englische Stadt Berwick-upon-Tweed über 100 Jahre formell mit Russland im Krieg befand? Seit 1502 gehörte diese Stadt zwar zu England, lag aber offiziell nicht im Königreich England. Deshalb mussten alle völkerrechtlichen Vertäge im Namen von Großbritannien, Irland und Berwick-upon-Tweed abgeschlossen werden. So auch die Kriegserklärung 1854, als Queen Victoria gegen Russland in den Krimkrieg ziehen wollte. Bei der Unterzeichnung des Friedensvertages zwei Jahre später wurde Berwick jedoch vergessen. Erst 1966 besuchte ein Gesandter der Sowjetunion die Stadt, um einen formellen Friedensvertag zu unterzeichnen. Danach konnten die Bürger Russlands wieder ruhiger schlafen.