Die Post-Rock-Band pg.lost spielt am Sonntag im White Rabbit

Bernhard Amelung

Düstere Klangwelten öffnen sich auf "Versus", dem aktuellen Album der schwedischen Band pg.lost. Sie tritt am Sonntag im White Rabbit auf. Bernhard Amelung hat mit Bassist Kristian Karlsson über das Leben auf Tour unterhalten.

Brz. Skrzpz. Krz. Nach einem kurzen Knistern meldet sich Kristian Karlsson. Er ist Bassist der Band pg.lost. Mit seinen Bandkollegen Mattias Bhatt (Gitarre), Gustav Almberg (Gitarre) und Martin Hjerstedt fährt er gerade von Madrid nach Barcelona. Am 19. Oktober haben sie ihre "Versus"-Tour begonnen, benannt nach dem 2016 veröffentlichten Album. An diesem Sonntag machen sie Station im White Rabbit in Freiburg. "Du sagst mir, wenn die Verbindung schlecht wird", sagt Kristian. Im Hintergrund rauscht es wieder. Brz. Skrzpz. Krz.


Auf Instagram veröffentlicht ihr nur Konzertplakate, Konzerthallen und Bandequipment. Wer ist für den Account verantwortlich?

Kristian Karlsson: Ach, eigentlich bedienen wir alle gleichberechtigt unsere Accounts. Einen Social-Media-Manager haben wir nicht.

Fotos von Sonnenuntergängen, Hotelpools und Essen sieht man nicht. Wie ist die Verpflegung auf eurer Tour?

Kristian: Das kommt ganz darauf an, wo wir uns aufhalten. Die meisten von uns sind Vegetarier. In manchen Ländern hat man damit immer noch Probleme.

Was war eure schlechteste Erfahrung?

Kristian: Ich bin kein großer Fan des vegetarischen Essens in Japan. Ich finde, das schmeckt alles gleich dort. Und jetzt fallt über mich her.

Kristian lacht. Im Hintergrund hört man seine Bandmitglieder lachen. Einer seiner Kollegen sagt etwas auf Schwedisch. pg.lost kommen aus Norrköping. Partnerstadt von Esslingen am Neckar und Heimatstadt von Skirennläuferin Pernilla Wiberg, in den Neunzigerjahren die Grande Dame des Weltcups. Kristian und die anderen Bandmitglieder lachen weiter. Das klingt nach einem entspannten Roadtrip durch das spanische Binnenland.

Wie ist denn das Tour-Leben allgemein?

Kristian: Wir fahren einen großen Tour-Bus und haben wahnsinnig viel Equipment dabei. Das ist unsere erste Headliner-Tour in Europa. Früher sind wir in einem Minivan gefahren, haben unterwegs noch an Songs gearbeitet und viel Party gemacht. Danach gings wieder nach Hause. Damals mussten wir noch nicht auf so viele Details achten. Wir sind jetzt einfach älter und reifer geworden und gehen überlegter an unsere Shows ran.

Wie unterscheidet sich die Headliner-Tour von anderen?

Kristian: Die ersten Shows mussten wir ja selbst organisieren. Jetzt läuft alles viel professioneller. Das verwöhnt. Aber wenn man seine eigene Tour hat, steigt der Erfolgsdruck. Alles muss sitzen.

Wo fühlt ihr euch denn am wohlsten?

Kristian: Hm. Das ist schwer zu sagen. Wir waren schon ganz oft in Asien unterwegs.

Brz. Skrzpz. Krz. Die Verbindung wird schlecht pg.lost haben eine große Fanbasis in Asien. Vier Mal waren sie seit Bandgründung bereits in China. Zuletzt im Jahr 2016, wo sie auch zu den Headlinern diverser Festivals zählten. 2018 werden sie - unter anderem - auch in Singapur spielen. Jetzt ist Kristian wieder zu verstehen.

Kristian: Ach, sehr gerne reisen wir natürlich durch Europa. Da liegen die Städte alle nahe beieinander. Der Reisestress ist nicht ganz so groß.



Wie vermeidet ihr eigentlich Spannungen untereinander?

Kristian: Puh. Das haben wir nicht. Manchmal haben wir unterschiedliche Ansichten zu einem Thema. Wie ein Song ausproduziert werden soll oder so. Aber sonst. Wir kennen uns schon so lange.

Eure Musik hat einen dunklen, mystischen Grundton. Woher kommt dieser?

Kristian: Das sagen viele über unsere Musik. Ich denke, wir mögen es einfach, so zu spielen und so eine Art zu schreiben. Das ist einfach unsere musikalische Sprache, in der wir uns gerne ausdrücken. Wir hören aber nicht nur diese Art der Musik. Wir sind sehr breit gefächert, von Metal bis zu sanfter Popmusik.

Was sind eure Inspirationsquellen?

Kristian: Das sind viele. Leben im allgemeinen. Man muss einfach leben. Unser Leben ist natürlich von Studiosessions, Konzertauftritten und dem ganzen Tourkram geprägt.

Ihr seid eine Band, trotzdem vier individuelle Musiker. Wie unterscheiden sich eure Vorstellungen?

Kristian: Wir besprechen alles. Jeder kann seine Vorstellungen einbringen. Als pg.lost sind wir über die Jahre natürlich gewachsen und wissen ganz genau, wie ein Song klingen muss.


Was: Konzert w/ pg.lost
Wann: Sonntag, 29. Oktober 2017, 21 Uhr
Wo: White Rabbit, Leopoldring 1, 79098 Freiburg