Nachts

Die neue Partyreihe "Barty" will Raum für interkulturellen Austausch schaffen

Felix Klingel

Die Freiburger Balout Krew steht für internationalen Clubsound mit orientalischen Einflüssen. Mit ihren neuen Partyreihe "Barty" wollen sie DJs mit einer Geschichte nach Freiburg holen. fudder hat mit Aladin über das Konzept gesprochen.

Aladin, mit eurer neuen Partyreihe wollt ihr internationale DJs nach Freiburg holen, die eine Geschichte haben. Was ist die Geschichte hinter eurem ersten Gast Oddz?

Aladin: Oddz kommt aus Ramallah in Palästina. Er hat in der West Bank eine eigene Musikszene mitgegründet. Es gab dort sehr lange keine Clubs und keine Freiräume für junge Menschen zum Tanzen und Spaß haben. Oddz war einer der ersten, der solche Räume geschaffen hat, gemeinsam mit Kollektiven etwa auf Haifa. Über diese Bewegung gibt es auch die Doku "Palestine Underground" vom Boiler Room.

In der Dokumentation wird in der Einleitung relativ deutlich klargemacht, dass die Existenz von Israel im arabischen Raum von den Machern und teilweise auch den Künstlern nicht akzeptiert wird. Seht ihr euch als politische Party?

Nein, überhaupt nicht. Wir wollen eine andere Seite von Palästina zeigen, abseits von Konflikten und Gewalt. Die politische Meinung ist dabei egal. Wir stehen mit unserer Party abseits von politischen Aussagen.



Warst du als Palästinenser selbst schon einmal auf einer Party in Palästina?

Ja, ich war sogar auf dem Boiler Room mit Oddz! Da kam mir quasi zusammen mit Ben, meinem Partner in der Balout Crew, die Idee so etwas in Freiburg zu veranstalten.

Wie ist die Stimmung auf einer solchen Party in Palästina, ist das irgendwie mit Freiburg vergleichbar?

Ja, es könnte auch eine Party in Freiburg sein. Es sind einfach sehr offene Menschen da, die Spaß haben möchten.

Was steckt hinter dem Namen der Veranstaltung "Barty"?

In der arabischen Sprache gibt es kein "p". Jeder Araber kennt diesen Witz, dass man "Barty" und nicht "Party" sagt. Außerdem ist es eine recht einfache Bezeichnung, mit der jeder etwas anfangen kann.

Ist die Reihe musikalisch auf Techno beschränkt?

Nein, wir sind nicht nur auf Techno beschränkt. Es ist uns wie gesagt eher wichtig, dass die DJs, die kommen, eine eigene Geschichte erzählen. Der Fokus liegt allerdings schon auf elektronischer Musik. Aber es könnte etwa auch einmal Disco oder Funk laufen.

Wie regelmäßig sollen die Partys stattfinden?

Jeden zweiten oder dritten Monat wollen wir eine Party machen, je nachdem wie es läuft. Es ist uns wichtig, einen Raum für interkulturelle Begegnungen zu schaffen. Wir sehen in Freiburg wenig Raum für öffentliche Partys wie unsere. Oft sind das Privatveranstaltungen und man sieht dort dieselben Gesichter. Wir wollen nun, dass jeder von unserer Party mitbekommt und die Möglichkeit hat, hinzugehen. Und da wir Künstler aus den entsprechenden Ländern wie jetzt etwa aus Palästina da haben, kommen vielleicht auch Leute aus diesen Länder und man trifft sich im Club.

Habt ihr darum das Jazzhaus als Partyort gewählt?

Genau, dann bekommt hoffentlich jeder mit, dass diese Party ist und auch welcher Künstler kommt. So hat jeder die Chance zu kommen, anders etwa als bei Privatveranstaltungen.
  • Was: "Barty" mit Odzz, Amer Chamaa und der Balout Crew
  • Wann: Freitag, 1. November 2019, 23 Uhr
  • Wo: Jazzhaus Freiburg

Mehr zum Thema: