Die Kunst des Weglassens

Lorenz Bockisch

Schon gewusst, was ein Leipogramm ist? Diese bereits seit der griechischen Antike benutzte Art der Dichtkunst verwendet als spielerisches oder als klangmalerisches Mittel das Weglassen eines oder mehrerer Buchstaben. Zu Zeiten des Barock war dieses Stilmittel sehr beliebt für Gedichte, und in der Neuzeit wurden sogar ganze leipogrammatische Bücher veröffentlicht.

So ein Leipogramm wird natürlich umso schwieriger, je häufiger der weggelassene Buchstabe in der Sprache vorkommt. Dieser Artikel ist auch ein Leipogramm, da in ihm der seltenste Buchstabe in der deutschen Sprache nicht vorkommt (er steht im Alphabet zwischen P und R). Wenn aber in einem Text der häufigste Buchstabe E fehlen soll, wird das zu einer anspruchsvollen Kunst.


Dieses Kunststück schaffte der amerikanische Schriftsteller Ernest Vincent Wright in den 1930er Jahren: Sein kompletter, grammatikalisch und orthografisch korrekter Roman "Gadsby" kommt über 50.000 Wörter lang ohne den Buchstaben E aus. Dazu musste er unter anderem vollständig auf das kleine Wörtchen "the" verzichten und durch sehr ungewöhnliche Satzstellungen und Vermeidung von Vergangenheitsformen verhindern, dass dieser auch in der englischen Sprache häufigste Buchstabe nicht vorkommt. Um das auch physikalisch abzusichern, fixierte er den entsprechenden Typenhebel an seiner Schreibmaschine.

Und sogar der berühmte Herzensbrecher Casanova schrieb einmal ein Leipogramm für eine schöne Schauspielerin. Da diese einen kleinen Sprachfehler hatte, schrieb er ihr –natürlich aus rein altruistischen Gründen–  über Nacht eine Theaterrolle so um, dass sie kein R mehr enthielt.

Das wohl bekannteste Lipogramm in deutscher Sprache ist ein Gedicht des Österreichers Ernst Jandl, das auf fast alle Vokale verzichtet:

Ottos Mops


Ottos Mops trotzt
Otto: fort Mops fort
Ottos Mops hopst fort
Otto: soso

Otto holt Koks
Otto holt Obst
Otto horcht
Otto: Mops Mops
Otto hofft

Ottos Mops klopft
Otto: komm Mops komm
Ottos Mops kommt
Ottos Mops kotzt
Otto: ogottogott