Anzeige

Die Höchste Eisenbahn, Judith Hill und Mayra Andrade im Rosenfelspark Lörrach beim STIMMEN-Festival

Der Rosenfelspark gilt als das Wohnzimmer des STIMMEN-Festivals und bietet mit seiner intimen Atmosphäre eine optimale Kulisse für ganz unterschiedliche Acts. Das reicht vom lyrisch versponnenen Indiepop Marke Die Höchste Eisenbahn bis zum Countryrock des Leinwandstars Kiefer Sutherland.

Zum ersten Konzert kommt Die Höchste Eisenbahn (DI, 23. Juli) in den Rosenfelspark. Die Welt, in der die Lieder-Kurzgeschichten der Lokalmatadore spielen, ist mit drei Adjektiven zu beschreiben: warm, leicht, weit. Passt wunderbar zu einem lauen Sommerabend draußen.


Weiter geht es mit der früheren Prince-Weggefährtin Judith Hill (MI, 24. Juli). Die Multiinstrumentalistin und Sängerin Judith Hill hat eine Stimme, die so facettenreich ist wie die Stile, die sie damit veredelt: hier eine Spur Soul, dort eine Prise R&B, hier ein Löffelchen Jazz, gewürzt mit hot"n"spicy Funk – fertig ist ein musikalischer Appetithappen. Die Musik der Grammy-Gewinnerin führt zurück in die wilden 80er und erinnert an den unvergesslichen Prince.

Mit Nakhane (DO, 25. Juli) folgt ein Ausnahmekünstler aus Südafrika, der Musik nicht nur zur Verarbeitung seiner seelischen Narben nutzt, sondern auch, um für mehr Toleranz zu werben. Nakhane ist ein musikalisch-poetisches Universialgenie, gesegnet mit einer einfühlsamen Stimme. In Kombination mit elektronischer Popmusik und weiterer musikalischer Farben zwischen Gospel, Folk, Walzer, melodramatischen Streichern und intensiven Lyrics ergibt das ein intensives emotionales Erlebnis.

Der Gesang von Mayra Andrade (FR, 26. Juli) ist geprägt von strahlenden, tanzenden Farben, ihre Stimme klingt wie mit einem Hauch Pfeffer gewürzt. Andrades zugleich revolutionäre und eingängige Musik umspannt die ganze Welt, die süße Romantik des Westens, die heiße Leidenschaft des Südens, Reggae und afrikanischen Dreivierteltakt – so entsteht moderne, tropische Musik auf Reisen.

D/troit (SA, 27. Juli), Dänemarks packendste Soul-Band kommt nach ihrem umjubelten Support-Auftritt im letzten Jahr zu STIMMEN zurück. Die dänischen Musiker klingen so authentisch nach dem typischen Soul ihres Bandnamens, dass man meinen könnte, das Quintett habe sein Leben bisher in der Motor City Detroit zugebracht. Süß, soulig, warm und rau ist ihre Musik, die sich im Ohr einnistet und den Bewegungsapparat zum Tanzen bringt.

Zum Abschlusshöhepunkt erwartet das Festival mit Kiefer Sutherland (SO, 28. Juli) ein echtes Multitalent. Der hochdekorierte Leinwandstar, prämierte Rodeoreiter und Viehzüchter wandelt seit einigen Jahren auch auf musikalischen Pfaden. Mit seiner Reibeisenstimme erzählt Sutherland in seinen ungeschliffenen musikalischen Diamanten Geschichten ebenso überzeugend und emotional wie als Schauspieler. Dieses Konzert ist bereits ausverkauft.
Alle Termine, Tickets und viele weitere Infos zum Festival gibt es auf stimmen.com.