Die heißen Jungs vom Feldberglift

Christoph Ries

Wer nicht alles für Kalender posiert - Handballerinnen, Jungbauern und jetzt auch noch die Liftboys vom Feldberg. Wie es sich anfühlt, fast nackt um den Gefrierpunkt auf einer Schneekanone zu posieren, hat Christoph von einem der Hobbymodels erfahren.



Fünf nackte Minuten, dann hatte Johannes Richard alles überstanden. Nur ein paar Aufnahmen habe der Fotograf gebraucht, erzählt der stellvertretende Vertriebsleiter der Touristikregion Feldberg, dann stand das Kalenderblatt für den Monat August: Johannes Richard in Winterstiefeln und Baumwollsocken auf dem Rücken einer röhrenden Schneekanone.


Verspiegelte Sonnenbrille, gepflegter Schnauz, die Fersen angewinkelt, als wollte Richard dem eisspuckenden Koloss gleich die Sporen geben. John Wayne hätte nicht cooler schauen können. Die Unterhose hat Richard beim Ritt auf der Schneekanone aber vorsichtshalber anbehalten. "Das war mir dann doch etwas zu kalt. Außerdem kann man die ja nachher retuschieren."



Ein Dutzend dieser, hüstel, hocherotischen Aufnahmen zieren den neuen Liftboy-Kalender der Touristikregion Feldberg. Seine Models sind allesamt männlich und sorgen momentan dafür, dass der Liftbetrieb am höchsten Berg des Schwarzwalds reibungslos abläuft.

Seinen Mut, sich selbst für einen Liftboy-Kalender auszuziehen, bezeichnet Richard als "Schnapsidee, auf die ich aber stolz bin." Schließlich sei das Fotoshooting im Schnee ein tolles Erlebnis gewesen.

Auch seiner Frau haben die Aufnahmen nach anfänglichen Irriationen gefallen. Ab und an frage sogar der ein oder andere Skifahrer: "Hey, du bist doch auch einer von den Kalender-Boys?"

Verlosung

fudder verlost 1 von 3 Liftboy-Kalendern. Wer gewinnen möchte schickt eine E-Mail mit dem Betreff "Liftboy" an gewinnen@fudder.de. Einsendeschluss ist Freitag, 21. Dezember 12 Uhr. Die Gewinner werden per Mail benachrichtigt, der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Viel Glück!