Die Funky Brothers gewinnen den RieselJam

Sophie Guggenberger

Sonne, kühles Bier, blauer Himmel, Skateboarding vom Feinsten - das wäre der Hammer! Vielleicht wird es ja genau so? Sollte am Samstag Skateboard-Geschichte oder Regen-Geschichte geschrieben werden? Das war die Frage, die alle Freiburger Skater vor diesem Wochenende beschäftigte. Oder auch: Wird der RieselJam wieder zum NieselJam?



“Ich glaube am Samstag wird Skateboard-Geschichte geschrieben...”“Am Samstag wird Regen-Geschichte geschrieben?”“Neiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiin!”
“Ach was Mann! Keine Widerrede: Es wird schön!”“Sieht eher nicht so aus!””Ich drück euch auf jeden Fall alle mir zur Verfügung stehenden Daumen!”“Gibt es schon ein Team "Dancing In The Rain"

So und ähnlich wurde im Forum auf boardmag.com in den Tagen vor dem Skateboard-Contest im Freiburger Rieselfeld wild spekuliert. Es blieb wirklich spannend bis zuletzt. Die einschlägigen Wetterseiten im Internet gehörten schon seit Tagen zur Pflichtlektüre eines jeden Rollbrettfahrers aus Freiburg und Umgebung, aber leider verhießen allesamt nicht wirklich Gutes. Zuletzt war von optimistischer, offizieller Seite verlautet worden: “Der Contest findet statt!



Falls es wider Erwarten doch zwischendurch nieseln sollte: als Unterstellmöglichkeiten gibt es das Häuschen und mehrere Pavillons (unter denen notfalls auch der Hippiejump durchgeführt werden kann). Und es gibt was zu trinken!! Essen bitte selbst mitbringen, die Freiwillige Feuerwehr hat ihren Stand abgesagt!”

Im Gegensatz zur Freiwilligen Feuerwehr bauten die freiwilligen Helfer und Organisatoren bereits früh am Morgen Pavillon, Zelte und Getränkestände auf und warteten optimistisch auf die ersten Sonnenstrahlen. Mit dem RieselJam schien es sich bislang leider jedoch zu verhalten wie mit dem Freiburger ZMF: Regen garantiert! Gegen 12.00 Uhr hatten sich etwa 50 Skateboarder im Rieselfeld-Skatepark eingefunden und warteten unter Pavillon und Zelten auf Wetterbesserung. Einige Rollbrettfahrer trotzten unermüdlich dem Nieselwetter und zogen ihre Runden im Park, bis das Nieseln aufhörte, die Sonne hervorkam und sich endlich richtiges Riesel-Feeling einstellte. Der Sonnenschein lockte mehr und mehr Fahrer wie auch Zuschauer ins Rieselfeld - inzwischen hatten sich 14 Teams gebildet und sogar an die 200 Gäste eingefunden.

Folglich wurde der Contest erfolgreich durchgezogen und die Skateboarder pushten sich zu immer härteren Tricks und Stunts. Schlußendlich machten die Brüder Thomas und Martin Langenhuizen mit Unterstützung ihres Freundes Eric alles klar und fuhren mit ihren sicheren Flip-Kombinationen souverän den verdienten Sieg ein. Wir blicken nun gespannt auf das nächte Jahr, dann gibt’s sicher Sonnenschein, blauen Himmel, Sommergefühle und wieder Skateboarding vom Allerfeinsten - denn die Hoffnung stirbt zuletzt!

Die Siegerteams:

1.Team “Funky Brotheres”: Martin Langehuizen, Thomas Langenhuizen und Eric
2.Team “Back to the future”: Sebi Hartung, Dave Duijkers und Yves
3. Team “Chicks with different dicks”: Fabian Kunz, Sebastian Rottmann und Beni Lauser



[Fotos: Joe Beckert]