Nach Fassadenschäden

Die Freiburger UB hat jetzt provisorische Schutzdächer an den Eingängen

Joachim Röderer

Nachdem während der großen Hitze der letzten Tage Blechteile der Fassade herabgestürzt waren, mussten die Zugänge der UB gesperrt werden. Jetzt werden provisorische Vordächer errichtet.

An der Universitätsbibliothek am Rotteckring kommen die Arbeiten an einem überdachten Zugang voran. An der Rückseite, zur Milchstraße hin, hat eine Baufirma das rot-weiße Absperrband durch feste Baustellengitter ersetzt.


Handwerker haben zudem ein Gerüst mit Überdachung errichtet. Durch den kleinen "Tunnel" wird die UB vermutlich von Freitag an wieder leichter und vor allem barrierefrei zugänglich sein.

Die Suche nach der Ursache läuft

Seit Montagabend können Studierende und Mitarbeiter die Bibliothek nur durch die Fahrradtiefgarage betreten. An jenem Tag hatte sich nahe dem Haupteingang ein 4 mal 16 Zentimeter großes und 20 Gramm leichtes Blechteil aus der Fassade gelöst.

Die Suche nach der Ursache des Fassadenproblems läuft. Wie lange das Provisorium an den Eingängen bestehen bleiben wird, kann im Moment niemand sagen.

Mehr zum Thema