Bauarbeiten in den Ferien

Die Ersatzbusse der VAG sorgen für Verwirrung

Elisabeth Tauscher

Der Ersatzverkehr der VAG stiftet Verwirrung – vor allem zwischen Heinrich-von-Stephan-Straße und Hauptbahnhof. In den Ferien fahren dort Busse statt Bahnen. Nun sollen Ansagen für Klarheit sorgen.

"Ich brauche mindestens 20 Minuten länger als sonst", beschwert sich Renate Hess über den Ersatzverkehr. Sie ist soeben am Hauptbahnhof in einen Bus der Linie 11 gestiegen, zuvor war sie von der Haltestelle Hauptstraße in Herdern mit der Straßenbahn zum Hauptbahnhof gefahren. Ihr Ziel ist die Innsbrucker Straße in Vauban, die sie nach einem weiteren Mal umsteigen, vom Bus in die Straßenbahn, an der Heinrich-von-Stephan-Straße erreichen wird. "Im regulären Fahrplan fährt der 11er auch nach Vauban", das sei eine Zumutung findet sie.


Zwischen Hauptbahnhof und Pressehaus fahren häufiger Busse

Grund der Aufregung ist die Tatsache, dass die Buslinie 11, die regulär alle 15 Minuten verkehrt, während der Bauarbeiten Verstärkung erhält: Busse der Linie 27 fahren ab dem Hauptbahnhof – normalerweise ist hier Endstation – weiter über die Heinrich-von-Stephan-Straße zum Pressehaus. Auch sie heißen ab dem Bahnhof "Linie 11", fahren allerdings nur die kürzere Strecke, was durch den Zusatz "Pressehaus" angezeigt wird.

Damit fahren zwischen Hauptbahnhof und Pressehaus tagsüber Busse im 7,5-Minuten-Takt, um die Unterbrechung der Stadtbahnlinien 3 und 5 aufzufangen. Richtung Vauban und Rieselfeld können die Bahnen an der Heinrich-von-Stephan-Straße wieder bestiegen werden.

Aufpassen muss damit nur, wer einen regulären 11er-Bus erwischen will. Die VAG kündigt an, dass es ab heute, Mittwoch im Bus angesagt wird, wenn dieser nur bis zum Pressehaus fährt. Wer schlecht zu Fuß ist, sollte dann bereits an der Heinrich-von-Stefan-Straße aussteigen und auf den nächsten regulären 11er warten, weil das Umsteigen dort weniger umständlich ist. Gleiches gilt in der Gegenrichtung: Wer von der Innsbrucker Straße ohne Umsteigen in die Stadt will, sollte schon hier in die Buslinie 11 steigen.

Einen anderen Weg wählte Vivien Dier, die jeden Morgen von Kappel nach Vauban zur Arbeit fährt. "Am ersten Tag war es chaotisch", aber heute hätte sie sich schon besser ausgekannt und den Südbadenbus 7208 genommen. Dieser kommt aus dem Hexental nach Freiburg und hält sowohl am Hauptbahnhof als auch an der Heinrich-von-Stefan-Straße. "Der fährt zwar nicht so oft, aber dafür war das entspannter", so Dier. Weitere Informationen finden sich in den ausgehängten Fahrplänen und der VAG-App.