Die beliebtesten Vornamen in Freiburg 2012

Manuel Lorenz

Rekord! Noch nie wurden in Freiburg so viele Zwillinge geboren! Und auch sonst hält sich in Freiburg der Babyboom. Die Namens-Hitliste und ein paar ungewöhnlichen Einzelfälle:



Die beliebtesten Mädchennamen in Freiburg 2012

(Häufigkeit und Platzierung im Vorjahr in Klammern)
  • Sophia/Sofia, 39 Mal, (2011: 6.)
  • Anna/Ana, 38 Mal (2011: 3.)
  • Emma, 33 Mal (2011: 2.)
  • Emilia, 32 Mal (2011: 11.)
  • Marie, 30 Mal (2011: 1.)
  • Clara/Klara, 26 Mal (2011: 10.); Hanna/Hannah (2011: 4.); Mia (2011: 5.)
  • Lea/Leah, 23 Mal (2011: 8.)
  • Sarah/Sara, 22 Mal (2011: 14.)
  • Jana/Yana, 21 Mal (2011: 12.)
  • Julia, 20 Mal (2011: 15.); Lina (2011: 11.); Matilda/Mathilda (2011: 9.)
 

Die beliebtesten Jungennamen in Freiburg 2012

(Häufigkeit und Platzierung im Vorjahr in Klammern)
  • Luca/Luka, 48 Mal (2011: 8.)
  • Lukas/Lucas, 37 Mal (2011: 9.)
  • David, 36 Mal (2011: 6.)
  • Noah, 34 Mal (2011: 7.)
  • Jonas, 32 Mal (2011: 10.); Julian (2011: 14.); Jakob/Jacob (2011: 4.)
  • Maximilian, 28 Mal (2011: 5.); Paul (2011: 2.); Samuel (2011: 12.)
  • Ben, 24 Mal (2011: 8.); Luis/Louis (2011: 1.); Mat(h)eo/Matt(h)eo (2011: 16.); Max (2011: 12.); Moritz (2011: 17.)
  • Leon, 23 Mal (2011: 3.)
  • Elias, 22 Mal (2011: 10.); Felix (2011: 9.); Phil(l)ip(p)/Filip (2011: 11.)
  • Jonathan, 21 Mal (2011: 6.); Tim (2011: 18.)
Neben diesen populären und häufigen Namen haben Freiburger Eltern aber auch Namen außer der Reihe vergeben: Der Jungenname Teemu kommt aus dem Finnischen und geht auf Nikolaus zurück, Xavi bedeutet auf Katalanisch "Neues Haus". Bei den Mädchen wurden die indischen Namen Chandni (= Mondlicht) und Akasha (= Himmel) vergeben, und der mongolische und indianische Name Toja, der Blumensträußchen heißt.

Ungewöhnliche Namen
, die Eltern in Freiburg 2011 ihren Söhnen gegeben haben, waren unter anderem Boas, Albinot, Amos, Pontus und Eberigisil. Ungewöhnliche Mädchennamen waren zum Beispiel Albnesa, Ourania, Styliane, Bluebell und Jemima.

Übrigens: Am 21. Dezember 2012, dem Tag, an dem laut Maya-Kalender die Welt enden sollte, passierte in Freiburg das Gegenteil: ein Mädchen namens Maya erblickte das Licht der Welt.

2012 wurden wieder extrem viele Babys geboren, nämlich genau 4300 (2011 waren es nur zwei mehr). Der Rekordwert von 4402 Geburten im Jahr 2010 wurde damit zwar nicht übertroffen, aber die Zahl der Neugeborenen liegt weiterhin über dem Niveau der Jahre vor 2010.

Ein Rekord im Jahr 2012: Seit Aufzeichnungsbeginn 1978 wurden in Freiburg noch nie so viele Zwillinge geboren. Im vergangenen Jahr waren es 105 Zwillingsgeburten.

Der schwerste Freiburger Wonneproppen 2012 wog übrigens 5680 Gramm.

Mehr dazu:

  [Bild: Fotolia / © Barbara Helgason]