Die Ausstellung "Noise & Drones" beginnt am Samstag in der Freiburger Innenstadt

Michael Höpfl

Eiswürfel die auf Gitarrensaiten Schmelzen, oder Instrumente mit Schneebällen bewerfen: Das und vieles mehr gibt's auf der Ausstellung "Noise & Drones" von Sascha Brosamer zu sehen. Die beginnt an diesem Samstag. Ein Überblick über das Programm:



Neue Wege gehen, aus den alten ausgetretenen Pfaden ausbrechen sich ständig entwickeln, das ist für Sascha Brosamer das Wichtigste. Seine meist musikalischen Kunstwerke sind geprägt vom Improvisieren. Auch in seiner aktuellen Ausstellung "Noise & Drones - Intervention im öffentlichen Luftraum", bleibt er seinen Werten treu.


Sein Handwerk hat Brosamer in Bern gelernt. Dort studierte er Musik und Kunst und ließ sich von neuer Musik und Free Jazz inspirieren. In Karlsruhe kommt beim zweiten Studium dann Malerei dazu. Seinem großen Vorbild Lou Reed eifert Sascha Brosamer in seiner Band Sohne nach, die einen der drei großen Eckpunkte seiner aktuellen Ausstellung bilden wird.

Zusammen mit der Musikerin Olga Nosova treten sie am Samstag den 18. Juli auf. Die fünf Musiker und ihre Gastdame verlassen sich ausschließlich auf ihre Inspiration und kommunizieren und improvisieren durch die Musik. Am 25. Juli beweist Brosamer sein Können dann in einer Soloperformance auf dem Münsterplatz, und am 1. August folgt der Abschluss mit einem Gitarrenkonzert zu Lou Reeds Ehren am Bertoldsbrunnen.

Sascha Brosamer wagt sich mit seiner Kunst ins Freie, holt die Menschen im Alltag ab, versteckt sich nicht hinter einem Ausstellungsraum. Seine Musik ist sphärisch, fast außerirdisch, spricht auf einer tieferen Ebene als nur dem Verstand mit dem Zuhörer, bewegt und berührt. Die ganzen drei Wochen über werden zusätzlich Videoarbeiten Brosamers am Bertoldsbrunnen und im eigens für die Ausstellung gegründeten Institut für Entschleunigung in der Grünwälderstraße 23 ausgestellt.

http://fudder.de titel="">



(Zum Vergrößern bitte anklicken)

Mehr dazu:

Was: Noise & Drones - Interventionen im Öffentlichen Raum
Wann: Sa, 18. Juli 2015, 20 Uhr; Sa, 25. Juli 2015, 15 Uhr; Sa, 1. August 2015, 21 Uhr
Wo: Insel (Gerberau), Münsterturm, Bertoldsbrunnen