Die 10 goldenen Böller-Regeln

Sophie Guggenberger

Kanonenschläge, Knallfrösche, Chinaböller und bunte Raketen – Feuerwerkskörper gehören zu Silvester wie Schmunzelhasen und Schokoeier zu Ostern. Bei Hobby-Pyrotechnikern erwacht zur Jahreswende stets der Entdeckerdrang samt wilder Experimentierfreudigkeit. Zweifelsohne ist ein Silvesterfeuerwerk für Ahhh- und Ohhh-Rufer wie für pyrotechnische Zündler faszinierend. fudder verrät Euch die zehn goldenen Böller-Regeln für einen sicheren Umgang mit Feuerwerksartikeln.



Heute Nacht werden viele von uns das Jahr 2007 mit Böllern und Raketen begrüßen. Während die einen feiern, herrscht bei Notärzten, Feuerwehren und Polizei Hochbetrieb. Das leichtsinnige Hantieren mit Feuerwerkskörpern und die Verwendung nicht zugelassener Feuerwerksartikel führt jedes Jahr zu zahlreichen Unfällen. Die Gefahr wird unterschätzt.


Das Hinauszögern des Werfens der gezündeten Kracher gilt oft als Mutprobe, wenn das Kind im Mann erwacht. Explodieren die Böller dann in der Hand, kann das zu schmerzhaften Verletzungen führen, die von einfachen Verbrennungen bis hin zu Knochenbrüchen reichen. Daneben kommt es häufig zu zeitweiligen Hörverlusten. Besonders gefährlich sind Böller, die in unmittelbarer Nähe des Trommelfells gezündet werden sowie nicht zugelassene Billigimporte, die sich nicht an den vorgeschriebenen Schallpegel von maximal 120 Dezibel halten. Jedes zehnte durch Böller verursachte Knalltrauma verursacht eine lebenslange Behinderung.

Damit ihr auch am nächsten Silvester noch ordentlich böllern könnt - ohne Knalltrauma und mit sämtlichen Gliedmaßen - verrät fudder Euch jetzt:

Die 10 goldenen Böller-Regeln

  • Feuerwerkskörper der Klasse BAM-PII dürfen nur von Personen über 18 Jahren gekauft und verwendet werden. Grundsätzlich gehört Silvesterfeuerwerk nicht in die Hände von Kindern.

  • Hände weg von Grau -und Billigimporten! Sie entsprechen oft nicht den deutschen Sicherheitsvorschriften. Die Einfuhr nicht zugelassener Feuerwerkskörper ist nach den Vorschriften des Sprengstoffgesetzes verboten. Dies gilt für den Postversand wie Internetkäufe.

  • Verwendet nur originalverpackte Feuerwerkskörper, auf keinen Fall selbst angefertigte, sogenannte Selbstlaborate, oder manipulierte Feuerwerke.

  • Lest und beachtet die Gebrauchsanweisungen.

  • Lagert die Feuerwerkskörper kühl und trocken in der Originalverpackung.

  • Raketen und Knaller nur im Freien und niemals aus der Hand zünden sowie die Raketen nur senkrecht aus sicheren Behältern abfeuern (z.B. aus leeren Flaschen in einer Getränkekiste).

  • Sicherheitsabstand einhalten – dieser gilt auch für Zuschauer. Ausreichende Sicherheitsabstände sind im Umgang mit pyrotechnischen Effekten zudem gesetzlich vorgeschrieben.

  • Zündet Blindgänger oder Versager auf keinen Fall ein zweites Mal und sammelt am Neujahrstag auch keine Feuerwerksreste auf, denn es könnten noch explosionsfähige Blindgänger darunter sein.

  • Das Schießen und Werfen von Feuerwerkskörpern auf Personen und Tiere ist tabu!



fudder wünscht einen prima Start ins neue Jahr & lasst es krachen!