Die 10 besten Mottos für WG-Partys

Anna Lob

Neue Mitbewohner, Semesterbeginn, Geburtstage – Anlässe für eine WG Party gibt es viele. Damit eure nächste mehr wird als nur ein lockeres Beisammensein braucht es eines: das perfekte Motto! fudder hat 10 Vorschläge für Dich.



1. Buchstaben-Mottos

Ihr legt einfach einen Buchstaben fest und alle Verkleidungen, die mit diesem Buchstaben beginnen, sind erlaubt. Zum Beispiel L-Party: da kommt dann Luigi von den Super Mario Brothers, ein Luder, ein Lehrer und vielleicht noch ein Löwe. Der Buchstabe sollte sich natürlich auch in der Deko wiederfinden: Im Fall der L-Party jede Menge Lampions. Zu trinken gibt es Long Island Ice Tea und als Snack Lollies.

2. Scary X-Mas

Eine Mischung aus Halloween und Weihnachten - ideal zum Beispiel für eine WG-Party im November. Zu Gast sind die untoten drei Könige, überfahrene Rentiere und Weihnachtsteufel. Am Weihnachtsbaum hängen Knochen und Glühwein wird zu Weihnachtselfenblut. Tipp für Weihnachtsmottos jeglicher Art: Sich selbst in eine batteriebetriebene Lichterkette wickeln. Das macht aus jedem Kostüm ein Weihnachtskostüm! Sieht auch toll aus, während man auf der Tanzfläche zu "All I want for Christmas" eskaliert.

3. Filmcharakterparty – aber ohne Verkleidung

Wie das gehen soll? Ganz einfach: jeder Gast sucht sich im Voraus einen Filmcharakter aus, welchen man an dem Abend verkörpern möchte und in den Gesprächen streut man dann Zitate des Charakters ein. Die anderen Gäste müssen erraten, um welchen Charakter es sich handelt. So gibt es auf jeden Fall genug Diskussionsstoff für den Abend und für die Gäste bleibt der Aufwand gering.

4. Sprichwort-Party

Wenn auf einer WG-Party eine Gruppe verkleidet als Köche auftritt und verdorbenes Essen mitbringt dann wisst ihr: viele Köche verderben den Brei. Und wenn dazu noch jemand als blindes Huhn auftaucht, muss man sich auch keine Sorgen machen, denn auch ein blindes Huhn findet mal ein Korn. Lange Rede, kurzer Sinn: Sprichwörter gibt es wie Sand am Meer. Und aus dem ein oder anderen lassen sich auch gute Verkleidungen machen - auch hier wird vor allem das Raten, um welches Sprichwort es sich handelt, für Unterhaltung sorgen.

5. Verkleide dich wie deine Eltern – als sie so alt waren wie du

Her mit den Holzfällerhemden und Schulterpolster Blazern! Vorteil: Für die meisten Verkleidungsutensilien, muss man nicht mal mehr den Kleiderschrank der Eltern durchwühlen - Klamotten im Stil der 80er und 90er sind aktuell total im Trend und finden sich außerdem in jedem Secondhandshop. Als Beweis für eine gut umgesetzte Verkleidung, wäre es sicher hilfreich, wenn jeder Gast Fotos seiner Eltern aus der entsprechenden Epoche mitbringt.

6. Einlass nur mit …

… Kopfbedeckung, Blumenstrauß, Luftballons, Schneehosen… dieses Motto lässt sich unendlich weit ausdehnen und gibt den Gästen viel Spielraum für Kreativität. Bei spontanen Partys kann man mit diesem Motto auch dafür sorgen, dass die Partygesellschaft selbst für die Verpflegung sorgt!

7. Alles-außer-Kleidung-Party

Die Gäste dürfen alles anziehen - außer Klamotten. Also raus mit den Müllbeuteln, Pappkartons und was auch immer sich noch in Körperbedeckung umfunktionieren lässt. In der WG gibt es vorher am Besten noch eine Bastelstunde.

8. Keine-Handy-Party

Unvorstellbar! Woher sollen die ganzen Instagram Follower denn Wissen, dass man auf einer coolen WG-Party ist? Und was macht man denn, wenn man sich gegenseitig keine witzigen Videos zeigen kann? Und womit soll man dann dem oder der Ex völlig betrunken eine Nachricht schreiben? Tatsächlich alles überflüssig und deswegen - wagt das soziale Experiment und lasst die Handys am Eingang abgeben! Vielleicht entstehen sogar gute Gespräche.

9. Graffiti-Party

Alle ziehen sich komplett weiß an – oder zumindest ein weißes Shirt. Jeder Gast bekommt bei seiner Ankunft einen Marker. Was nach ein paar Gläsern Alkohol passiert, könnt ihr euch vorstellen. Aber Hey - Handynummern tauschen war noch nie so einfach und die Gäste haben ein tolles Andenken an die Party!

10. Blackout-Party

Party-Vorbereitungen in der WG: Alle Glühbirnen und sonstige Lichtquellen werden entfernt. Die Gäste sollen Taschenlampen mitbringen - den Rest regelt das Bier.

Mehr zum Thema: