Deutschlandfans verprügeln italienischen Gastwirt

Markus Hofmann

WM-Frust oder Fremdenfeindlichkeit? Der italienische Gastwirt einer Sportgaststätte in Stegen (bei Kirchzarten) ist am Montagmorgen von vier Männern mit schwarz-rot-goldfarbenen Deutschlandperücken verprügelt worden.

Gegen 2.30 Uhr ist der Italiener von vier jüngeren Männer im Schankraum angegriffen worden. Die Täter schlugen auf ihn ein und beschädigten anschließend gezielt Teile des Mobiliars. Der Gastwirt war um diese Zeit mit Aufräumarbeiten beschäftigt. Die Gäste waren bereits alle gegangen, als die vier, alle mit schwarz-rot-goldfarbenen Deutschlandperücken und weiß geschminkten Gesichtern, die Gaststätte betraten, und sofort lautstark äußerten, dass sie mit dem WM-Sieg der Italiener nicht eiverstanden seien.


Gleichzeitig griff einer der vier den Mann an und schlug ihn nieder, andere aus dieser kleinen Gruppierung setzten dem Mann ebenfalls zu. Die vier Männer werden als sportlich beschrieben und dürften zwischen 20 und 30 Jahre alt sein. Der Wortführer und Aggessivste ist 185 bis 190 Zentimeter groß, kräftig gebaut, mit leichtem Bauchansatz. Er hatte braune, buschige Koteletten, die weiter unter die Backe heruntergezogen waren. Der Mann trug schwarze Jeans, ein vermutlich dunkelblaues T-Shirt und darüber eine schwarze, langärmlige Jacke aus Leder oder Kunststoff. Die anderen drei waren kleiner, maximal 180 Zentimeter und weniger. Einer hatte u.a. ein rotes T-Shirt an, auf dem ein dunkles, kleines Wappen im Brustbereich erkennbar war, daneben ein Schriftzug. Alle trugen Jeanshosen und sportliche Schuhe und waren gleich maskiert, mit Perücken in den deutschen Nationalfarben und mit vollständig weiß geschminkten Gesichtern.

Die Polizei geht davon aus, dass die vier aufgrund ihres Aussehens aufgefallen sind. Sie könnten aus dem Raum Kirchzarten kommen. Der Polizeiposten Kirchzarten fahndet nach den vier Angreifern und bittet um Hinweise unter Telefon 07661/90870 (Pp Kirchzarten) oder an das Polizeirevier Freiburg-Süd, Telefon 0761/882-4421, oder an das so genannte anonyme Telefon 0761/41262.