Deutsche Meisterschaft im Trampen startet im Juni in Freiburg

Maria-Xenia Hardt

Trampen ist eine Fortbewegungsart, die man dank mangelnder Planbarkeit eigentlich nur ohne großen Zeitdruck wählen sollte. Trampen mit besonders großen Zeitdruck gibt's am 11. Juni 2011: dann startet das Tramperrennen 2011 in Freiburg, die Deutsche Meisterschaft im Trampen. Wie so eine Meisterschaft funktioniert und was man tun muß, wenn man mitmachen will:



Wohin die Reise bei der Deutschen Meisterschaften im Trampen gehen soll wird erst am Morgen des Renntags, dem Pfingstssamstag, 11. Juni 2011, bekannt gegeben; Es soll zwischen 300 und 500 Kilometer in Richtung Süden gehen.


Getrampt wird in Zweierteams – man kann zusammen kommen oder sich vor dem Start einen Partner suchen. Der Zielort, so viel haben die Veranstalter schon verraten, wird in der Nähe eines Sees liegen, an dem gecampt, gegrillt und gefeiert wird. Die Übernachtung auf dem Campingplatz kostet pro Person 10 Euro (zwei Nächte). Zelt, Schlafsack und Isomatte muss jeder selbst dabei haben, Einkaufsmöglichkeiten gibt es vor Ort. Außerdem mitbringen: Einen Ausweis, da das Ziel nicht in Deutschland liegt.

Die Teilnahme an sich ist kostenlos, muss allerdings auf derAbgefahren-Contest-Website angemeldet werden. Bisher sind ist die „Konkurrenz“ mit ungefähr 50 Teilnehmern überschaubar. Manche kommen aus Freiburg, andere aus dem Rest des Bundesgebiets oder von weiter her – aus Paris, Malaysia, Argentinien oder Indonesien.

Das Rennen ist übrigens auch für Anfänger geeignet – in den letzten Jahren hat ungefähr ein Drittel der Teilnehmer beim Tramperrennen zum ersten Mal den Daumen rausgehalten.

Mehr dazu:

[Bild:© Andrey Kiselev - Fotolia.com]