Deutsch-Abi 2012: Wie war's?

Dana Ghafoor-Zadeh

Heute fiel der Startschuss für die Abiturprüfungen in Baden-Württemberg mit der Deutschprüfung. Wie war's für die Abiturienten? Dana und Miyuko waren nach der Deutschprüfung am Goethe-Gymnasium und haben nachgefragt, wie es bei den Abiturienten gelaufen ist und wie sie sich vor der Matheprüfung morgen fühlen.

Julian, 16

„Es lief soweit ganz gut eigentlich. Es gab ja fünf Aufgaben zur Auswahl und ich habe den Sachtext genommen. Am Anfang hat es noch ein bisschen geholpert, weil ich erst in den Text hineinkommen musste, aber danach konnte ich eigentlich ganz gut arbeiten und es hat auch relativ viel Spaß gemacht. Im Text ging es um den Versuch des Menschen immer wieder die eigenen Möglichkeiten zu steigern und zu übersteigern. Darauf aufbauend sollte man die Position des Autors herausarbeiten und am Ende eine Rede zu dem Thema gestalten.


Jetzt bin ich ziemlich fertig, weil es doch ziemlich erschöpfend war, aber ich bin auch erleichtert, weil ich es hinter mir habe. Mathe wird noch ein Stück heftiger, glaub ich. Mich wird jetzt bestimmt auch gleich noch die Unruhe packen, weil Mathe eben doch noch ein anderes Kaliber ist. Aber eigentlich bin ich ganz zuversichtlich.“



Sofia, 17

„Ich hätte schon noch gerne mehr Zeit gehabt. Die Gedichte fand ich echt gut. Als Vorbereitung kann man für Gedichte ja nicht so viel machen. Vor Mathe habe ich ein bisschen Angst, bin aber jetzt auch erst einmal erleichtert. Wenn ich jetzt gleich zu Hause bin, werde ich erstmal etwas essen.“

Angela, 18

„Bis jetzt war es ziemlich anstrengend. Ich habe den Gedichtvergleich gewählt. Die Gedichte an sich waren ganz gut so. Ja, die waren echt gut. Ich hatte mich auch konkret auf Gedichte vorbereitet. Jetzt bin ich erstmal froh, dass es fertig ist, esse etwas und freue mich.“



Yannik, 17


„Ich habe den Gedichtvergleich genommen. Es lief eigentlich ganz gut. Für Deutsch kann man ja nicht so viel lernen. Ich habe mir im Voraus ein paar Stilmittel angeschaut, die ich zur Analyse gebraucht habe. Jetzt muss ich heute noch ein bisschen Mathe lernen und werde mich danach entspannen.“



Bert, 19

„Die Prüfung war okay. Ich habe auch die Sachtextanalyse ausgewählt. Jetzt lerne ich noch Mathe.“

Johannes, 18

„Es lief besser als gedacht. Aber ich habe noch nie im meinem Leben so viel geschrieben. Ich habe die fünfte Aufgabe gewählt, also Analyse und Erörterung eines Zeitungsartikels über Doping. Aus der ersten Prüfung nehme ich mit, dass das Abitur eigentlich nicht so schwer ist, wie man es sich vorstellt. Abitur chillt eigentlich.“

 

Mehr dazu: