Der Tofu-Stand auf dem Münstermarkt macht wieder auf – und der Tofu-Döner kommt zurück

Johannes Tran

Nach einer rund dreimonatigen Pause öffnet der Tofu-Stand auf dem Freiburger Münstermarkt am 1. März wieder – und zwar unter neuer Führung. Der beliebte Tofu-Döner soll wieder ins Sortiment, außerdem: Gemüse frisch vom Markt.

Mit Christiane Ortolf übernimmt eine echte Tofu-Kennerin den quietschgrünen Stand, an dem sie selbst zuvor fünf Jahre lang mitgearbeitet hat. Für Fans des beliebten Tofu-Döners hat sie schon jetzt eine gute Nachricht im Gepäck.


Etwa zwei Jahre lang hätten ihre Stammkunden immer wieder mit erwartungsvollen Augen gefragt, wann denn der Tofu-Döner wieder ins Sortiment aufgenommen werde, erzählt Christiane Ortolf. Diesen Wunsch möchte sie als neue Besitzerin des Standes nun endlich erfüllen: Der Tofu-Döner kommt wieder, zunächst mit einer Kräutersauce, später auch mit weiteren Variationsmöglichkeiten.

Größere Auswahl an regionalem Gemüse

Doch das ist nicht die einzige Neuerung, die sie umsetzen möchte: Voller Tatendrang erzählt die 47-Jährige, dass sie eine größere Auswahl an Gemüsesorten als Beilage zum Tofu anbieten werde. Je nach Saison sollen beispielsweise Gurke, Tomate, Krautsalat oder Zucchini den verschiedenen Tofu-Gerichten jeweils charakteristischen Geschmack verleihen.

Dabei bricht Ortolf mit einer langjährigen Konvention: Während früher alle Produkte das Bio-Siegel trugen, möchte sie künftig auch unzertifiziertes Gemüse verarbeiten, das sie direkt an ihren Lieblingsständen auf dem Münstermarkt einkaufen wird. "Das ist zwar nicht Bio-zertifiziert, aber trotzdem regional und unbehandelt", hebt sie hervor. Darüber hinaus ist mit dem "Italia Burger" ein komplett glutenfreier Hamburger in Planung.

Tofu soll nicht wie Fleisch schmecken

Christiane Ortolf ist indes keine Vegetarierin, wie man zunächst vermuten könnte. "Ich würde niemals sagen, dass mein Tofu wie Fleisch schmeckt", sagt sie. Allerdings sei es auch gar nicht ihr Ziel, Tofu als Fleischersatz zu etablieren. "Das ist doch ein ganz anderes Kauerlebnis!" Einige Kunden würden sie bemitleiden, weil ihr Stand inmitten von Fleischständen auf dem Münsterplatz stehe, erzählt sie lachend.

Auf welch unterschiedliche Weise Tofu zubereitet werden kann, möchte Christiane Ortolf mit einer Fülle von leckeren Gerichten unter Beweis stellen. "Ich gehe individuell auf die Wünsche meiner Kunden ein", sagt sie. Neben Burgern soll es auch weiterhin Tofu-Würste geben, darüber hinaus plant sie verschiedene Aktionswochen, zum Beispiel "Curry-Mango-Tofu im Fladenbrot".

Neues Design des Standes

Stammkunden dürften sich freuen, wenn der Tofu-Stand auf dem Münstermarkt ab dem 1. März in neuem Glanz erstrahlt. Christiane Ortolf hat einen Freiburger Künstler beauftragt, der dem Stand ein neues Design verpassen soll. Nur die grüne Farbe wird gleich bleiben. Mehr möchte die neue Chefin aber noch nicht verraten.

Mehr zum Thema auf fudder