Der Snowboardfilm "Snurfing Kartoffels" feiert am Samstag Premiere im Waldsee

Christine Duttlinger

Snurfing Kartoffels heißt der Snowboard-Film, der beweisen soll, dass der Schwarzwald mit den großen Skidestinationen der Alpen mithalten kann - zumindest was den Spaß abseits der Pisten auf einem Brett angeht. Premiere ist am Samstag im Waldsee, neben einem Konzert von der Freiburger Band Dead Cats on Mopeds, legen auch die DJs butta & beretta auf:



Snowboarder Robert Wildenmann springt von der Schanze ab, dreht sich mehrmals um die eigene Achse und landet wieder heil. Schnee spritzt auf die Linse. Hinter der Kamera steht sein Bruder Max Wildenmann und filmt. Das war letzten Winter - jetzt ist der Film „Snurfing Kartoffels“ fertig.


„In dem Film steckt zwar nicht viel Geld“ so Robert Wildenmann „aber Spaß, Schmerz und einiges an Action.“ Wer sehen will, wie die Snowboardcrew „Kartoffelpack“ durch den Schwarzwald rast, über Baumstämme und kleine Seen springt und sogar eine Wasserrutsche auf den Brettern runterkurvt, der sollte diesen Samstag zur Freiburger Premiere ins Waldsee kommen. „Wir wollen nicht nur den Film zeigen“, erklärt Wildenmann „sondern auch eine fette Party veranstalten.“

Und damit das gelingt, gibt’s neben der Premiere auch was zum Tanzen: ab 24 Uhr spielt die Freiburger Band „Dead Cats on Mopeds.“ Und nach dem Punkrock-Konzert legen die DJs „butta & beretta“ Oldschool Hip Hop und Funk auf. Veranstalter ist die Schwarzwälder Skate-und Snowboardmarke „Grotesque“, aber auch der Boardshop Freiburg wird als offizieller Supporter der Crew vertreten sein.

Und die Crew ist auch außerhalb von Freiburg bekannt: Matze Vogt ist 2013 deutscher Meister in der Kategorie Slopestyle geworden und Luis Eckert hat dieses Jahr die Chill and Destroy-Tour gewonnen.
„Der Film ist eine leidenschaftliche Hommage an den Schwarzwald“, so Wildenmann.

Wer "Snowboardvideo" bei Youtube eingibt, der wird erkennen, dass fast alle Streifen in Laax oder anderen überteuerten und bekannten Skigebieten gedreht werden. Max Wildenmann wollte mit seiner Produktionsfirma „WildmenVideo“ genau das nicht machen. Gedreht wird auch nicht in den offiziellen Snowboardparks, sondern außerhalb der Pisten, im Hinterland. „Wir wollen die fast vergessenen und vielen Snowboardmöglichkeiten im Schwarzwald zeigen“ so Max Wildenmann „und zeigen, dass man hier alles zum Spaßmachen hat.“ Nach Spaß sieht es auf jeden Fall aus, wenn die Kartoffeln neben ihren waghalsigen Tricks auch mal Gitarre spielen und Bäume hochklettern.



Mehr dazu:


Was:
Premiere Snowboardfilm „Snurfing Kartoffels“ mit anschließendem Konzert von Dead Cats on Mopeds und den DJS butta und beretta. / Eintritt 4 bis 6 Euro.
Wer: Snowboarder im Film sind: Robert Wildenmann, Dimas Lauinger, Bene Bauer, Freiburger Philipp Scherzinger, Matze Vogt, Luis Eckert, Ilja Kunz Marco Volz, Dominik Versl, Fabian Schmitt und Gefolge.
Eintritt: 4 / 6 Euro
Wann: 14.11.2015
Wo: Waldsee in Freiburg, Waldseestraße 84