Der Kult-Plattenladen Maikäfer schließt

Felix Klingel

Freiburg hat bald einen Plattenladen weniger: Der Maikäfer in der Adelhauser Straße schließt. Der Besitzer gibt als Grund sein Alter an – und die Geschäfte, die nicht mehr so gut laufen. Den Maikäfer gibt es seit 1981.

Regale voller CDs, DVDs und LPs, dazu Hi-Fi-Geräte aller Art und jede Menge Zubehör – vom Kabel bis zur Plattenbürste. Musikfans können im Maikäfer stundenlang stöbern und verborgene Schätze finden. Der Plattenladen in der Adelhauser Straße ist ein Relikt aus alten Zeiten, seit 1981 gibt es ihn in Freiburg. "Damals gab es die CD noch nicht", sagt Besitzer Frithjof Doderer. Doch nun schließt der Laden.


"Ich bin inzwischen 72 Jahre alt und betreibe den Laden alleine – das rentiert sich nicht mehr", sagt Doderer. Er habe natürlich unter den sinkenden Umsätzen im Musik-Geschäft gelitten. Jemanden für den Laden einstellen – auch das lohne sich nicht mehr. 37 Jahre lang waren ständig mehr als 15.000 CDs und einige tausend Schallplatten im Laden – der Großteil davon gebraucht.

Geräte gab es immer mit Garantie

Außerdem verkaufte Doderer auch die passende Hardware: Plattenspieler, Verstärker und Boxen gab es schon für wenig Geld, da auch die Hardware gebraucht verkauft wurde – aber im Gegensatz zum Internet mit Garantie. Wer nun in den Laden zieht, ist noch nicht sicher. Doderer will im Februar schließen, einen genauen Termin gibt es noch nicht.

Bis dann endgültig zu ist, findet noch ein Ausverkauf statt. CDs und DVDs gibt’s alle für einen Euro, Hardware wie Verstärker und Boxen zum halben Preis. Nur für Plattensammler gibt es nichts zu holen: Alles Vinyl aus dem Maikäfer hat ein anderer Freiburger Plattenhändler auf einen Schlag aufgekauft.



Mehr zum Thema: