Anzeige

Der Freiburger Weihnachtsmarkt ist dieses Jahr so lang wie nie

fudder

Am Donnerstag, 22. November beginnt der diesjährige Weihnachtsmarkt. 31 Tage dauert er in diesem Jahr, mit 69 neuen Holzbuden, Glühwein und gebrannten Mandeln.

120 Verkaufsstände verteilen sich in diesem Jahr über den Rathausplatz, Kartoffelmarkt, Unterlinden, sowie in der Turm- und Franziskanerstraße. Wie immer liegt der Fokus auf Kunsthandwerk – egal ob Keramik, Holz, Edelsteine oder Papierkunstwerke, hier findet jeder das passende Weihnachtsgeschenk.


Außerdem gibt es wie in jedem Jahr ein riesiges kulinarisches Angebot und selbstverständlich: Glühwein. Der kostet auch dieses Mal drei Euro – trotz steigender Rotweinpreise und Personalkosten. Auch die Kinderpunschpreise bleiben stabil.

Am 6. Dezember wird für alle Kinder der Nikolaus auf dem Rathausplatz vorbeischauen, eine Weihnachtsgeschichte vorlesen und kleine Geschenke an alle anwesenden Kinder verteilen. Wie in jedem Jahr wird auch wieder eine Krippe mit lebensgroßen Holzfiguren neben dem Haupteingang der Kirche St. Martin aufgebaut sein.

Der Freiburger Weihnachtsmarkt beginnt am Donnerstag, 22. November 2018 um 14 Uhr. Um 19 Uhr wird der Lebkuchen auf dem Rathausplatz angeschnitten.

Was: Freiburger Weihnachtsmarkt
Wann: 22.November bis 23. Dezember, Mo-Sa 10-20.30 Uhr, So 11.30-19.30 Uhr
Wo: Rathausplatz, Kartoffelmarkt, Unterlinden, Turmstraße und Franziskanerstraße
Webseite: https://weihnachtsmarkt.freiburg.de