Der Freiburger Eyal Kantor alias Apollo Plastik startet eine neue Partyreihe

Bernhard Amelung

House, Techno und Medienkunst: Das ist kurz zusammengefasst das Konzept von "Broadcast Yourself". Die Veranstaltung findet am Samstag erstmals im Jos-Fritz-Café in Freiburg statt.

"Jetzt oder nie", sagte sich Eyal Kantor vor einigen Wochen und gründete das Veranstaltungslabel Broadcast Yourself. Unter diesem Titel möchte der Freiburger Student der Medienkulturwissenschaften dem durchaus kargen Nährboden für Nachtleben in regelmäßigem Abstand eine Party für elektronische Clubmusik, vornehmlich House und Techno, abringen.


Geboren und aufgewachsen ist Kantor, der sich als Discjockey Apollo Plastik nennt, in Haifa in Israel. Dort beginnt auch seine Liebe zur elektronischen Musik. "Damals habe ich hauptsächlich Psychedelic und Progressive Trance gehört. Das war in Israel schon immer populär", sagt er. In Freiburg sozialisierte er sich vor allem in den – inzwischen geschlossenen Clubs Schmitz Katze und Ruefetto mit dem Nachtleben und der DJ-Kultur. Selbst legte er zunächst auf WG- und Studentenpartys auf, alleine oder zusammen mit Paul Koloseus, einem Freund aus dem Studium. Mit diesem spielt er auch am Samstag im Jos-Fritz-Café in Freiburg.

Das Publikum wird live gestreamt

Dort wird zusätzlich zu den vorhandenen Lichtinstallationen das Publikum mit einer Videokamera aufgenommen und auf eine Leinwand oder einen Bildschirm live gestreamt. "Diese Idee hatte eine Kommilitonin von mir. Wir möchten damit zeigen, dass die Menschen durch sogenanntes Self-Broadcasting sich selber darstellen können, wie sie wollen, und Macht über die Überwachungstechnologie haben können", sagt er. Der Stream wird jedoch nicht öffentlich gezeigt. Was im Jos-Fritz-Café passiert, bleibt im Jos-Fritz-Café.


  • Was: Broadcast Yourself w/ Apollo Plastik, Paul Koloseus
  • Wann: Samstag, 28. Januar 2017, 22 Uhr
  • Wo: Jos-Fritz-Café, Freiburg

Mehr zum Thema: