Debatte: Sollte Fast Food für Jugendliche verboten werden?

fudder-Redaktion

Der FDP-Politiker Erwin Lotter (59) ist der Meinung, dass Fast Food für Jugendliche eine Gefahr darstellt. Lotter wird von BILD zitiert: "Es sollte verhindert werden, dass insbesondere Kinder unter 16 Jahren Fast-Food-Produkte essen." Wie seht ihr das: Sollten Pommes, Big Macs und Doppel-Whopper nur noch an Erwachsene verkauft werden? Und: Was haltet Ihr von einem generellen Fast-Food-Verbot?



Nach der Berichterstattung der BILD Zeitung ("Politiker fordert Fast-Food-Verbot") ist Lotter inzwischen übrigens zurückgerudert und will von einem Fast-Food-Verbot nichts wissen:  "Das wäre ja lächerlich", sagte der Bundestagsabgeordnete der Nachrichtenagentur dpa. Statt dessen schwebt Lotter vor, dass Eltern von übergewichtigen Kindern verpflichtende Ernährungskurse machen müssen.


Was denkt Ihr über das Thema? Veröffentlicht Eure Meinung in den Kommentaren dieses Artikels?

[Foto: Martin BN (Fotolia)]

Mehr dazu: