Databoy78: "Einen wie Stoiber gibt's nie wieder"

Christoph Ries

Eine schon etwas ältere Online-Perle, die wir euch nicht vorenthalten wollen: Vor zwei Jahren mixte der Freiburger Musiker Databoy78 (alias Sebastian Zangar) die legendäre Transrapid-Rede von Edmund Stoiber neu zusammen und erntete für seinen Remix bundesweite Lorbeeren. Jetzt fehlen dem DJ die politischen Vorbilder für neue Remixe - sagt Databoy78 im fudder-Interview.



Databoy78, Edmund Stoiber ist weg. Gibt es irgendein Lebewesen auf der Erde, das ähnliche gute Töne für einen Remix erzeugt?

Schwierig! Angela Merkel hat in letzter Zeit ein paar coole Sachen losgelassen. Aber so einen wie Stoiber wird es wohl nie mehr geben. Er war so verplant.

Du trauerst ihm nach?

Aus musikalischer Hinsicht sicherlich. Stoiber hat ja so einiges abgelassen. Sonst, ne Quatsch, nicht wirklich. Eigentlich war dieses ganze Remix-Ding mit Stoiber doch eh nur Spaß.

Ein Spaß, der im Netz große Wellen schlug. Wie kam es eigentlich dazu?

Ein Kumpel hat mal mir ein paar O-Töne von Stoiber geschickt, die hab ich aus Spaß zusammengemixt und ihm zurückgeschickt. Ein dritter Kumpel
hat es dann ins Netz gestellt und plötzlich ging's rund.

Hat sich CSU eigentlich bei dir bedankt?

Nein, aber die Grünen haben mir geschrieben. Ihre Webseite war zwischendurch down, weil sie zuviele Zugriffe hatten. Sie mussten den Remix wieder runternehmen. Als ich das gehört habe, habe ich mich bepisst vor Lachen. So nach dem Motto: "Jetzt hocken da die ganzen 40-Jährigen am Computer und ziehen sich meinen Stoiber-Remix rein."

Schade auch, dass sich Edmund nicht persönlich bei dir gemeldet hat!

Ja, ich hätte mir gewünscht, dass mich sein Assistent zum Oktoberfest einlädt. Das wär sauwitzig gewesen. Aber soweit denken die gar nicht.

Hast du das Teil eigentlich mal in einem Club gespielt?

Äh nein, ich glaube, da hätte ich Hemmungen.

Übrigens, im Oktober 2007 kursierte in Freiburg ein Volker Finke-Remix von einem gewissen "DJ Un-Exited". Steckt dahinter auch Databoy?

Nein, das war nicht ich. Und davon hab ich auch nie etwas gehört.

Wann legst du mal wieder in Freiburg auf?

Nicht in nächster Zeit. Zur Zeit besuche ich die Hochschule in Düsseldorf und wohne auch dort. Ich mache aber trotzdem weiter Musik. Momentan arbeite ich an ein paar Tracks, die demnächst bei verschiedenen Labels released werden.

Mehr dazu:

  • Download:
     
    (via bayern.gruene-partei.de)