Das vietnamesische Restaurant Banoi hat in der Turnseestraße eröffnet

Jack Antty

Im ehemaligen Pfannkuchenhaus in der Turnseestraße hat das vietnamesische Restaurant Banoi eröffnet. Besitzer Tan Bigotte kocht traditionell und legt viel Wert auf eine moderne Präsentation.

Die Idee

Bà noi ist das vietnamesische Wort für "Großmutter". Getreu dem Namen gibt es im Banoi in der Turnseestraße traditionelle vietnamesische Gerichte wie von der Großmutter gekocht. Gepaart mit einer vietnamesischen Dekoration im modernen Stil erreicht Besitzer Tan Bigotte sein Ziel: Tradition modern präsentiert. "Ich hab schon immer sehr gerne gekocht und in Gaststätten gearbeitet. Zuletzt war ich in Bengalen Küchenchef – die Küche dort hat mir sehr gefallen. Ich dachte, jetzt wird es Zeit, selbst ein Restaurant zu eröffnen, um meine eigenen Gerichte anzubieten," sagt Tan Bigotte.

Das Ambiente

Der Außenbereich ist schlicht und angenehm gestaltet – die Sonnenschirme spenden ausreichend Schatten. Sobald man das Restaurant betritt, wird man von einer schönen Atmosphäre empfangen. Direkt am Eingang steht ein kleiner Brunnen, an einer Glasscheibe fließt das Wasser hinab. Im Hintergrund spielt leise Musik. An der Decke hängen Pflanzen und leere, dekorierte Vogelkäfige. Die Fensterbänke schmücken bemalte Teller und weitere Pflanzen. Die schwarz-weiß bestuhlten Holztische harmonieren mit dem Rest der Dekoration und geben so ein herzliches, warmes Bild ab.

Das Angebot

Viele Leute legen heutzutage Wert auf veganes Essen – hier wird man bestens versorgt, denn die vietnamesische Küche hat viele verschiedene Kräuter, Soßen, Nudeln, Reis, Tofu und Frühlingsrollen zu bieten. Aber auch Shrimps, Rind, Huhn und Ente werden angeboten. Herausstechende Gerichte wie Süßkartoffel-Curry mit Zuckerbohnen oder Wasserkastanien bieten den Ausgleich zu gewöhnlichen – dennoch leckeren – Gerichten wie im Wok geschwenktes Fleisch mit Gemüse. Die Beilagen ergänzen die Hauptgerichte, die sich preislich in einem Rahmen von 3,20 Euro, bis 15,90 Euro bewegen.

Die Bedienung

Die Bedienung war sehr zuvorkommend und äußerst freundlich. Man wird herzlich begrüßt und kann sich direkt einen Sitzplatz aussuchen – der Tisch direkt vor dem Brunnen ist eine gute Wahl. Schnell kann man bestellen und nach kurzer Zeit wird das Getränk und die Vorspeise gebracht. Obwohl hier alles frisch zubereitet wird, folgt das Hauptgericht recht flott. Für ein Gericht des Mittagstischs mit Getränk zahlt man 11,50 Euro – ein angemessener Preis.

Der Geschmack

Beim Besuch im Banoi wird ein Gericht von der Tageskarte gewählt – die Reisbowl: gebratener Reis mit verschiedenem Gemüse und zwei Hühnerspießen in Kurkuma-Zitronengras-Marinade. Allein die Herrichtung des tiefen Tellers weckt den Appetit. Vorher gibt’s einen Vorspeise-Salat, der zwar klein ausfällt, aber köstlich und etwas fruchtig schmeckt.

Das Essen riecht frisch und angenehm mild. Der Reis ist perfekt zubereitet und hat einen vollen, würzigen Geschmack. Das Gemüse rundet das Ganze ab. Highlight des Besuchs sind definitiv die Hühnerspieße – sie schmecken zart und saftig. Die Marinade kommt leicht und dennoch würzig daher – es geht zwar in Richtung Curry-Huhn, aber das trifft es nicht wirklich, man muss es selbst probieren. Für manche Gaumen könnte die Kurkuma-Zitronengras-Marinade eine neue, sehr angenehme Erfahrung sein.

Gesamteindruck

Das Banoi ist ein schönes, modernes Restaurant, das traditionelle vietnamesische Küche neu präsentiert. Wer viel Wert auf frische Zutaten und Variation legt, ist hier genau richtig. Das Angebot ist groß genug, um viel probieren und entdecken zu können, denn auch für wenig Geld bekommt man hier Qualität und guten Geschmack. Das Personal ist nett und zuvorkommend, wodurch man als Gast seinen Spaß am Besuch hat. Rein vietnamesische Küche gibt es selten, ein Besuch lohnt sich also alle Mal.
Adresse: Turnseestraße 13, 79102 Freiburg



Telefon
: 0761 / 29081645

E-Mail: banoifreiburg@web.de

Web:www.banoifreiburg.de

Instagram: banoifreiburg

Facebook: BANOI Freiburg



Öffnungszeiten
:

Montag bis Donnerstag:

11.30 Uhr bis 15 Uhr

17.30 Uhr bis 22.30 Uhr

Freitag bis Sonntag:

17 Uhr bis 23 Uhr