Das Tibet-Kailasch-Haus eröffnet ein Gartencafé

Holger Schindler

Das Tibet-Kailash-Haus in der Wallstraße 8, das sich als Gesundheitshaus versteht und auf die ganzheitliche traditionelle tibetische Medizin ausgerichtet ist, eröffnet nun einen eigenen Gastronomiebetrieb.

Im Garten des Anwesens geht nach Aufgaben von Wilfried Pfeffer, dem Gründer und Leiter des Hauses, am kommenden Sonntag, 3. Juni, ein "Gartencafé" an den Start. Es biete 40 bis 60 Plätze – alle im Außenbereich, ein Teil davon überdacht. "Wir öffnen also nur in der warmen Jahreszeit", sagt Pfeffer. Drei Menschen arbeiten im Lokal, davon zwei aus Tibet. Zu haben sind Kaffeegetränke, Kuchen und kleine Snacks, ergänzt um tibetanische Kräutertees und andere Spezialitäten aus dem Himalayaland. Die Eröffnung am Sonntag läuft von 11 bis 18 Uhr – beginnend mit einem tibetanischen Gebetsritus. Von da an hat das Gartencafé jeweils von Montag bis Samstag, 11 bis 18 Uhr, geöffnet.

Was: Eröffnung Gartencafé
Wo: Wallstraße 8
Wann: Sonntag,3. Juni ab 11 Uhr
Öffnungszeiten: Montag bis Samstag, 11 bis 18 Uhr

Webseite: http://www.tibet-kailash-haus.de