Uni

Das Studierendenwerk hilft Studierenden ab dem Wintersemester beim Bafög-Antrag

Inanna Tribukait

Sie ist wieder da, die Bafög-Antragzeit: Formblätter, Steuernachweise, Kontoauszüge – das kann schnell überwältigend werden. Darum bietet das Studierendenwerk ab dem Wintersemester einen Hilfeservice für Erstantragssteller an.

Das Studierendenwerk Freiburg bietet zum Wintersemester 2019/20 allen Erstantragsstellern einen neuen Service: Von Mitte September bis Ende Oktober soll ein "Bafög-Coach" bei der Antragsstellung helfen. Täglich zwischen 12 und 14 Uhr können Studierende in den Infoladen des Studierendenwerks in der Basler Straße 2 zur Beratung kommen.


Ab dem kommenden Wintersemester sollen sich die Bafög-Sätze auf bis zu 853 Euro monatlich erhöhen, über hundert Euro mehr als der bisherige Höchstsatz. Außerdem werdn mehr Studierende einen Anspruch auf eine Bafög-Förderung haben, da sich der Einkommensfreibetrag von bisher 1715 Euro auf 1835 Euro erhöht.

Um kurz zu berechnen, wie viel Bafög einem Studierenden zusteht, bietet das Studierendenwerk außerdem zusätzlich eine Kurzberatung und Probeberechnung im Infoladen an. Dafür muss nur der letzte Einkommenssteuer-Bescheid der Eltern mitgebracht werden, eine Voranmeldung ist nicht nötig.
Info:

Anträge und Infos zum BAföG gibt es im Infoladen des Studierendenwerks Freiburg in der Basler Straße 2.

Website: Studierendenwerk