Das neue Fitness- und Gesundheitszentrum der Uni: Training für 150 Euro im Jahr

Wolfgang Weismann

Die Uni Freiburg hat ein neues Fitnessstudio für Studierende und Bedienstete eingerichtet. 400.000 Euro wurden in das "Fitness- und Gesundheitszentrum" investiert, das den in die Jahre gekommenen Unisport-Kraftraum ersetzt hat.



Der alte Kraftraum des Hochschulsportzentrums an der Schwarzwaldstraße war in einem beklagenswerten Zustand: die Wände vergilbt, die Luft schweißgeschwängert, der Tartanboden dreckig - und außerdem zu klein. Das ist jetzt vorbei. "Die jetzigen Bedingungen sind deutlich besser“, sagt Chemiestudent Jonas Heckel (22), der alle zwei Tage eine Stunde im neuen "Fitness- und Gesundheitszentrum" (FGZ) trainiert. Einen weiteren Vorteil hat das Training hier auch: "Im Vergleich zu normalen Fitnessstudios ist es sensationell günstig", sagt Jonas.


Etwas teuer als zuvor ist das Training geworden, aber immer noch ein Schnäppchen: Studierende zahlen für ein Jahr Training im FGZ 150 Euro, Sportstudierende 50 Euro

Leiter Matthias Kist hält die Preissteigerung für gering, aber die Vorteile für die Nutzer für groß. So hätten sich die Öffnungszeiten mehr als verdoppelt. Während der Semesterferien habe der alte Trainingsraum nur zwei Tage die Woche offen gehabt. Das neue FGZ hingegen schließt nur an Weihnachten. Zwar konnten Sportstudierende früher am Vormittag kostenfrei trainieren.  „Der jetzige Beitrag ist jedoch nur ein symbolischer“, sagt Kist.

Für alle anderen Studierende ist der Eintritt um 30 Euro pro Jahr gestiegen. „Wenn man das aber auf die Öffnungszeiten umrechnet, sind wir sogar deutlich billiger geworden“, so Kist. Außerdem seien immer eine Thekenkraft und ein Trainer anwesend – ein im alten Raum unvorstellbarer Luxus.

Die Zahl der angemeldeten Studierenden sei auf derzeit 750 gestiegen, davon etwa die Hälfte Frauen. Früher, schätzt Kist, seien es vielleicht fünf Prozent gewesen.  Außerdem können die angehenden Sporttherapeuten endlich ihre Seminare studiengerecht abhalten. Vorher mussten sie improvisieren, um im Olympiastützpunkt unterzukommen.

Auch die Sport-Fachschaft zeigt sich überzeugt: „Wir Sportstudenten profitieren ungemein von der Umgestaltung. Es arbeiten viele Sportstudenten als Trainer im FGZ, um das theoretisch Erlernte praktisch umzusetzen. Wir bedauern jedoch, dass wir bei der Konzeption nicht mitreden durften: denn dann hätten wir freie Zeiten für Sportstudenten gefordert.“

Vom FGZ begeistert ist der 30-jährige Sportstudent René Vetter. „Super“ sei es, die Geräte seien neu und man könne mit ihnen alles abdecken. Das Bonbon dazu sei die Sauna. Auch diese ist nur wenig teurer geworden. Und die Öffnungszeiten haben sich  um eine Stunde nach hinten verlängert. Durch die Verlegung des Kraftraumes seien auch Sicherheitsprobleme gelöst worden, erklärt Kist. Die Feuerleiter im alten Raum hätte wohl keiner Sicherheitsprüfung stand gehalten. „Ich bin froh, dass da nie was passiert ist.“I

FGZ

Das Fitness- und Gesundheitszentrum, Schwarzwaldstraße 175, ist ein Angebot für Studierende und Bedienstete der Universität, der Pädagogischen Hochschule, sowie Studierende der Katholischen und der Evangelischen Hochschule und der Hochschule für Musik. Neumitglieder müssen ein kostenpflichtiges Einführungs-Training mit Eingangscheck, Geräteeinweisung und Trainingsplanerstellung absolvieren.

Preise

Studierende
90 Euro - 6 Monate
150 Euro - 12 Monate

Sportstudierende
30 Euro - 6 Monate
50 Euro - 12 Monate

Bedienstete
110 Euro - 6 Monate
180 Euro - 12 Monate Sauna
60 Euro - 6 Monate
100 Euro - 12 Monate
10er Karte - 45 Euro

Fitness- und Gesundheitszentrum

Institut für Sport und Sportwissenschaft
Schwarzwaldstraße 175
79117 Freiburg0761.20367633
fgz@sport.uni-freiburg.de
Website: Fitness- und Gesundheitszentrum Uni Freiburg  

Mehr dazu:

[Bild: Michael Bamberger]