Das Musical "Yeast Nation" geht im E-Werk in die zweite Runde

Maryline Boudot

Im November 2017 spielte die Freiburger Gruppe Good Company zum ersten Mal das Rock-Musical "Yeast Nation" im Crash. Jetzt geht das Stück in die zweite Runde, gespielt wird dieses Mal im E-Werk.

Im November 2017 feierte das Stück "Yeast Nation" des Freiburger Musiktheater-Ensembles Good Company Premiere. Jetzt geht es mit den Aufführungen weiter, gesungen und gespielt wird im E-Werk.


In dem Musical geht es um die ersten Lebewesen, die es auf der Erde gab, einzellige Mikroorganismen. Sie leben in einem Königreich vor drei Milliarden Jahren unter Wasser, wo es nur Felsen, Salz und Sand gibt. Zum gespielten Zeitpunkt sind die "Yeasts" in einer großen Krise. Die Salzvorräte, von denen sie sich ernähren, sind fast aufgebraucht. Deshalb gibt es eine Beschränkung, wie viel davon jeder Einzelne essen darf. Isst man zu viel davon, teilt und vermehrt man sich nämlich.

"Wir sprechen damit hauptsächlich Leute an, die vielleicht noch gar nichts mit Musicals zu tun hatten", sagt Darsteller Manuel Buchmüller im fudder-Interview.
  • Was: Yeast Nation
  • Wann: Do, 15. bis Sa, 17. Februar, 20 Uhr und Do, 22. Februar bis Sa, 24. Februar, 20 Uhr
  • Wo: E-Werk Freiburg
  • Eintritt: 25 Euro, 17 Euro ermäßigt

Mehr zum Thema: