Das Leuchtreklameschild der Arena Bar kommt unter den Hammer

Anna-Lena Zehendner

Bis zum 28. August 2011 kann auf eBay ein Stückchen Freiburger Geschichte ersteigert werden: das Leuchtreklameschild der Arena-Bar wird für den guten Zweck versteigert. Die einstige Oben-ohne-Bar an der Ecke Schwarzwald- und Hildstraße kannte jeder in Freiburg, aber kaum einer will jemals das Etablissement von innen gesehen haben. Jetzt kann man sich ein Stückchen Arena-Bar-Vergangenheit nach Hause holen.



"Um ein einfaches, namenloses Gastro-Schild hätte ich mich niemals so sehr bemüht", sagt JC Birkel, 33 Jahre und Betriebswirt aus Freiburg. Er hatte noch zu Arena-Bar Zeiten Kontakt mit Geschäftsführer Dietmar Binkert gehabt und ihm damals einen Relaunch für den Nachtclub angeboten. "Ich dachte, man könnte die Arena-Bar dadurch aus ihrem Dornröschenschlaf wecken." Aber Binkert lehnte aufgrund seines Alters und der bevorstehenden Schließung ab.


Der Kontakt zwischen den beiden blieb und als die Oben-ohne-Bar vor einem Jahr tatsächlich zu machte, hatte JC schon ein Auge auf das Leuchtreklameschild geworfen. "Ich habe Herrn Binkert gefragt, ob er mir das Schild vermachen würde", sagt JC Birkel. "Er meinte dann, dass es Sache des Vermieters sei und dieser hat mir schließlich zwei Leuchtreklameschidler der Arena-Bar überlassen." Aus Sammlergründen möchte der Betriebswirt das kleinere Schild behalten.

Die große Plexiglasscheibe mit der Aufschrift arenabar kommt ab Donnserstagabend auf dem Internet Auktionshaus eBay unter den virtuellen Hammer. Hier kann 10 Tage lang auf das Schild geboten werden. "Ich hoffe, dass es am Ende über 100 Euro werden", sagt JC vorsichtig. "Aber ich wünsche mir eigentlich, dass durch den Sonderstatus der Arena-Bar und durch den Hintergrund, dass das Geld für einen guten Zweck gespendet wird, eine dreistellige Zahl 'rauskommt." Der Erlös der Auktion kommt einer Freiburger Sozialeinrichtung für Jugendliche zu Gute - sie möchte allerdings nicht in Zusammenhang mit der Versteigerung genannt werden.
Mehr dazu: