Das Lesungskonzertprojekt "Nachhall" findet wieder im Café Pow statt

Maryline Boudot

Kommenden Montag veranstalten die Jungs von Nachhall ein Lesungskonzert im Café Pow. Gottfried Haufe und Robert Wolf werden ihre Texte vortragen und Danny McClelland spielt Musik. Zum ersten Mal ist auch ein Gastauftritt eingeplant.

Nachhall ist ein Lesungskonzertprojekt, bei dem ein Wechsel zwischen Lesungen und Musik stattfindet. "Nachhall, weil unsere Texte zwar auf den Punkt gebracht sind, aber trotzdem noch im Kopf nachhallen", erklärt Gottfried Haufe, Mitarbeiter bei uniCross.


Er und Radiomoderator Robert Wolf schreiben die Texte selbst und tragen sie vor. "Es erinnert zwar an Poetry Slam, aber das ist es nicht", betont Gottfried. "Unsere Texte sind emotionaler und freier und gehen in die Tiefe." Danny McClelland, Sänger der Freiburger Indie-Folk-Pop-Band Redensart, ist für die Musik verantwortlich und spielt auch gerne Redensart-Lieder, die er selbst geschrieben hat.

Freiburger Musiker Sebastian Hesselmann als Gast

Jede der Nachhall-Veranstaltungen hat ein Überthema, aber dieses kann von den Dreien in ihren Texten frei verstanden und interpretiert werden. Am Montag findet das Projekt zum vierten Mal, unter dem Thema "Sehnsucht", statt.

Die Jungs werden das erste Mal Unterstützung von einem Gast haben: Der Freiburger Musiker Sebastian Hesselmann wird mit dabei sein. Der Abend wird wie folgt aussehen: Erst tragen Gottfried und Robert jeweils zwei bis drei Kurzgeschichten vor und dann wird von Danny und auch Sebastian Musik gespielt. Nach einer kurzen Pause wird das Ganze noch einmal in einer anderen Reihenfolge, mit neuen Texten und anderer Musik wiederholt.

Vom Ruef ins Pow

Der Wechsel aus Lesungen und Musik komme bei dem Publikum gut an: "Wir bekommen viel positive Rückmeldung." Der Wechsel sei laut Zuschauern sehr wünschenswert, lockert auf und bringt Schwung. "Es ist eine Mischung aus konzentrieren und zurücklehnen", sagt Gottfried. "Außerdem gibt es Konzertlesungen nicht so oft, vor allem nicht in Freiburg."

Die ersten beiden Veranstaltungen haben im Café Ruef stattgefunden. Wegen des guten Wetters sind die Jungs ins Café Pow umgezogen, um die Lesungskonzerte im Freien ausüben zu können. Dort wird es keine Bühne geben. "Wir wollen nah an unserem Publikum sein, um so eine Beziehung zu ihnen aufbauen und sie besser erreichen zu können", sagt Gottfried.
  • Was: Lesungskonzert von Nachhall
  • Wann: Montag, 4. September, 19-22 Uhr
  • Wo: Café Pow, Belfortstrasse 52