Das Holbeinpferd ist verliebt

Carla Bihl

Mehr Bubblegum-Feeling, rosa und Herzchen geht wirklich nicht. Wenn das Holbein-Pferdle da mal nicht von Amors Liebespfeilen getroffen wurde. Oder zumindest von den Pinseln eingefleischter Kitsch-Ultras.

Ach, wie süß: Fast komplett in Rosa und mit ganz viel Herzchen ziert das Holbeinpferd dieses Mal seine Wiese. Der Schweif ist lila, pink und grün, der Kopf weiß. Mit herzförmigen Nasenlöchern und einem Grinsen blickt es verliebt in die Ferne.


Der Schriftzug "Rosa 16" schmückt den Bauch, löst aber ebenso wenig das Mysterium um den Grund der Umgestaltung wie um die Schöpfer der quietschpinken Gestalt.

Wer auch immer sie sind – der Anblick erweckt vor dem kommenden Herbst noch einmal letzte Spätsommergefühle. Und überhaupt: always look on the pink side of life.

Mehr zum Thema: