Das Holbeinpferd ist im Spanienfieber

Marissa Müller

Geht uns das beliebte Holbeinpferd etwa mit einer feurigen Spanierin fremd? Zumindest ist das Pferdchen von Kopf bis Fuß in die spanischen Farben gehüllt.

Rot-Gelb-Rot ist das Holbeinpferdchen angemalt, ein großer schwarzer Stier prangt auf beiden Seiten. Da stellt sich doch die Frage, ob das Tier ein begeisterter Spanien-Fan ist. Scheinbar möchte es wohl gerne ein Stier sein und in der Arena ein bisschen mit dem roten Tuch des Matadors spielen. Olé! Komisch, irgendwie scheint das gar nicht zu dem so friedlichen Pferdle zu passen.


Vielleicht ist die spanische Flagge aber auch eine Liebeserklärung an die spanische Stute Hana, die auf dem Sockel verewigt ist und bei der das zweite "n" im Namen verschwunden ist. Hana ohne zweites "n" -bitte melde dich bei dem verliebten Holbeinpferd. Es möchte mit dir Paella von einem Teller essen und den Sonnenuntergang am Meer sehen. Viva Espana!

Mehr zum Thema: