Das Haschisch für Katzen

Lorenz Bockisch

Schon gewusst, dass der Echte Baldrian nicht nur beim Menschen wirkt? Besonders aus den Wurzeln werden beruhigende Tees und Kapseln hergestellt, die dem Menschen beim Einschlafen helfen sollen. Auf Stubentiger wirkt das Zeug jedoch ein wenig anders.

Besonders während des Trocknens verströmt die Wurzel der Valeriana officinalis einen Geruch, der Katzen anlockt und dem sie nicht wiederstehen können.

Sie geraten in extatische Verzückung, wälzen, reiben, suhlen sich, knabbern daran oder fressen es auf. Ein Zimmerpuma kann sich nach Baldriangenuss kaum noch auf den Beinen halten oder geradeaus gehen. Auch Baldriantropfen oder ein Tee kann bewirken, dass die Hauskatze angesprungen kommt und wie ein Hippie im LSD-Rausch durchdreht. Bisher wurde noch nicht festgestellt, welches der vielen enthaltenen Alkaloide diese Wirkungen hervorruft.
Praktisch wird diese Sucht für den Katzenhalter, wenn er das struppige Tier an ein Katzenklo gewöhnen will. Einfach einen Tropfen Baldrianöl in die Streu und der Vierbeiner geht nirgendwo anders mehr hin.
Unter Pfadfindern ist es auch sehr beliebt, anderen etwas von dem Öl in den Schlafsack zu tun. Eine kuschelige Nacht ist ihm dann sicher.