Das Harmonie-Kino zeigt alle Meisterwerke von Quentin Tarantino

Laura Wolfert

Uma Thurman sah man in ihrem gelben Kampfanzug zuletzt 2004 mit der Machete über die Kinoleinwand springen. Jetzt ist sie zurück – mit Django und den Inglourious Basterds. Vom 11. bis zum 24. Februar zeigt die Harmonie alle Meisterwerke von Quentin Tarantino:



Ein gigantisches Theater des Absurden, Car-Crash-Thriller, Blutbad im fliegenden Wechsel: Das sind die Filme des US-amerikanischen Filmregisseurs Quentin Tarantino. Zu viel des Guten? Gibt´s nicht. Genau aus diesem Grund hat Tarantino bereits zwei Oscars, Golden Globes und die Goldene Palme in Cannes gewonnen.


Doch genau diese Blutbäder, der Kampf zwischen Machete und Schleuder, der Braut und Gogo in Kill Bill, muss man auf großer Leinwand sehen. So sind seine sieben Meisterwerke ab Donnerstag wieder im Kino zu sehen: Inglourious Basterds, Jackie Brown, Kill Bill Volume 1+2, Pulp Fiction, Reservoir Dogs, Death Proof, Django Unchained und The Hateful 8. Alle Filme ausser Reservoir Dogs sind im englischen Original mit Untertiteln.

Mehr dazu:

Was: Werkschau Quentin Tarantino, Quentin 14/7
Wo: Podium der Harmonie, Grünwälderstr. 16-18, 79098 Freiburg
Wann: Donnerstag, 11. Februar bis Mittwoch, 4. Februar täglich um 20:30 Uhr
Eintritt: 8 Euro Parkett / 10 Euro Loge (Ermäßigungen/Cinecard wie üblich)
persönliche Fünferkarte 30 Euro (= 6 Euro/Vorstellung, gilt auch in der Loge)
persönliche Gesamtkarte 40 Euro (= 5 Euro/Vorstellung, gilt auch in der Loge)

Diese Eintrittspreise gelten an allen Tagen, auch am Kino-Dienstag. [Foto: dpa]