Das große Rennen

David Weigend

Für den Freiburg-Marathon am Sonntag haben sich bislang 10 036 Läufer angemeldet. 7980 Menschen laufen die Halbdistanz (21,1 Kilometer), die anderen 2056 geben sich volle zwei Runden. Im Vergleich zu den Vorjahren nehmen immer weniger Läufer die Herausforderung an. Warum das so ist und was man zum Lauf am Sonntag wissen sollte:



Die Organisatoren des Marathons schätzen, dass die Teilnehmerzahl selbst mit den Nachmeldern die Grenze von 10 500 Läufern nicht überschreiten wird. Zum Vergleich: 2006 haben sich 13 422 Marathoni angemeldet.


Ein Pressesprecher vermutet, dass sich immer weniger Menschen die notwendige Vorbereitungszeit nehmen würden. Außerdem sei der Laufmarkt mit Angeboten mittlerweile übersättigt. "Beispielsweise findet ebenfalls am Sonntag in Zürich ein Marathon statt", so ein Öffentlichkeitsarbeiter der Freiburger Organisatoren.

Immerhin soll Läufern und Zuschauern etwas geboten werden. Angekündigt sind 43 Bands, die in unregelmäßigen Abständen an der Strecke musizieren werden. Die Schallerzeuger könnten unterschiedlicher kaum sein: Das Endinger Nettpunkdreigestirn Wir (Escholzsraße Ecke Engelberger) die Orgel aus dem Elztalmuseum (Kartäuserstraße Ecke Mühlenstraße), und die Wiesensteiger Straßenmusikanten (Kajo Ecke Schiffstraße), um nur drei zu nennen.

VAG-Verkehrsmittel werden am Sonntag logischerweise nur beschränkt unterwegs sein. Alle Änderungen sind hier aufgelistet.

Achtung: Der Marathon-Start an der Neuen Messe verzögert sich um 15 Minuten auf 11.20 Uhr. Die Halbmarathonläufer starten wie angekündigt um 13 Uhr.