Das Elizabeth eröffnet bald eine Rooftop-Bar auf dem Breuninger

Laura Wolfert

Passend zum Sommer begibt sich die Elizabeth Bar aus ihrer etwas versteckten Location an die Sonne: Ab Anfang Juni soll es eine Rooftop-Bar auf der Dachterasse vom Breuninger geben. fudder hat mit Betreiber Michael Matzkeit gesprochen.

Eine Rooftop-Bar auf der Terrasse des Modegeschäfts Breuninger – gibt es das nicht bereits schon?

Michael Matzkeit: Breuninger hatte schon immer eine Dachterrasse, die aber nicht so richtig genutzt wird. Momentan ist sie nur samstags auf: dann gibt es Aperol-Spritz und ein paar alkoholfreie Getränke. Am 2. Juni eröffnen wir dort unsere Rooftop-Bar. Durch die Öffnungszeiten im Breuninger ist alles vorgegeben. Wir werden Donnerstag bis Samstag öffnen. Momentan haben wir von 15 bis 20 Uhr geplant. Dazu wollen wir einmal im Monat einen After-Work-Abend veranstalten – am ersten Mittwoch im Monat. Das geht dann bis 23 Uhr. Einmal im Monat soll auch samstags bis 23 Uhr geöffnet sein. Der Eingang ist dann vor dem Breuninger auf der linken Seite – ansonsten kommt man mit dem Fahrstuhl ganz normal in den vierten Stock.

Wie kann man sich die Dachterrasse vorstellen: Ein kleines Elizabeth, nur draußen?

Es wird quasi unsere Dachterrasse, unser Außenbereich – deswegen wird sie auch Elizabeth-Rooftop-Bar heißen. Es wird wieder Highballs und Spritzgetränke geben, sowie Champagner und Prosecco: Das, was man sich auf einer Dachterrasse vorstellt. Essen wird es nicht geben, da wir keine Küche haben. Dafür möchten wir zur Aperitif-Zeit Fingerfood anbieten. Vielleicht gibt es auch mal einen Salat, oder ähnliches – Gerichte, dies wir im Elizabeth vorbereiten und in der Rooftop-Bar kühlen können.

Die Elizabeth-Rooftop-Bar: Nur Sommerliebe, oder etwas Längerfristiges?

Die Idee ist, dort auch langfristig zu arbeiten. Das soll keine Sache für einen Sommer sein. Wir möchten uns dort etablieren. Es wird als Pop-Up-Geschichte anfangen, um zu schauen, was möglich ist. Dann kann man im kommenden Jahr vielleicht ein paar Sachen verändern – dann macht das natürlich noch mehr Spaß.

Ziel ist es, die Terrasse so viel wie möglich zu nutzen. Im Sommer soll die Sonne genossen werden, Im Dezember wollen wir vielleicht eine Art Chalet eröffnen – statt einer offenen Theke. Dann sollen winterliche Dinge wie Glühwein verkauft werden. Wie ein kleiner Weihnachtsmarkt.

Da das alles aber sehr kurzfristig entstanden ist, konzentrieren wir uns erstmal auf den Sommer. Es soll eine kleine Sitzecke entstehen, Liegestühle und Lounge-Möbel aufgestellt werden.

Ändern sich durch die Rooftop-Bar die Öffnungszeiten im Elizabeth?

Im Elizabeth haben wir ab Pfingsten unter der Woche abends zu. Täglich bis 19 Uhr, am Wochenende – also Freitag und Samstag – bis 3 Uhr nachts. Nach den Sommerferien haben wir dann wieder die normalen Öffnungszeiten. Momentan haben wir mit der Stadt aber leider noch keine Einigung bezüglich der Außenbestuhlung gefunden.

Wie kam es zu der Zusammenarbeit mit Breuninger?

Wir hatten eigentlich zwei anderen Pop-Up-Ideen für den Sommer. Zufälligerweise hat uns aber Breuninger gefragt, ob wir ihre Dachterrasse übernehmen möchten. Für uns ist das eine wirklich glückliche Sache. Ich denke, das wird sehr cool.
Elizabeth Rooftop Bar
Kaiser-Joseph-Straße 169
Eröffnung am 2. Juni

Öffnungszeiten:

Donnerstag bis Samstag: 15 bis 20 Uhr
Am jeweils ersten Mittwoch des Monats soll es einen Afterwork-Abend geben bis 23 Uhr. Außerdem soll einmal im Monat auch samstags bis 23 Uhr offen sein.

Mehr zum Thema: