Das Eiscafé Castaldi ist jetzt in der Günterstalstraße

Moritz Kraus

Seit zwei Wochen ist Castaldi jetzt in der Günterstalstraße 7 - dabei war das Eiscafé doch vor Kurzem erst in die Schreiberstraße gezogen. Was Inhaber Nicola Castaldi zum Umzug sagt:


Seit zwei Wochen kann man sein Castaldi-Eis mit ein wenig Plätschern des Kronenmühlebachs im Hintergrund genießen. Das Eiscafé ist nämlich in die Günterstalstraße 7 umgezogen, direkt neben den Feinkostladen Carlos Köstlichkeiten gegenüber von der Johanneskirche.


Castaldi ist mit seinem Eiscafé nun schon zum zweiten Mal umgezogen. Erst von der Zurich-Passage in die Schreiberstraße und jetzt in die Günterstalstraße. "Die Lage in der Schreiberstraße hat einfach nicht gepasst, und es war mir dort dafür ein bisschen zu teuer", sagt Inhaber Nicola Castaldi. Am neuen Standort gibt es mehr Laufkundschaft, weil dort die Straßenbahnhaltestelle Johanneskirche ist. "Dieser Platz passt besser zu meiner Idee von einem Eiscafé", sagt Castaldi.

Mit dem Umzug sei er sehr zufrieden. Probleme mit dem angrenzenden Feinkostladen gäbe es nicht. "Wir teilen uns einfach die Plätze im Freien." Die Odyssee der Eisdiele ist nun anscheinend vorüber.

Mehr dazu:

  • fudder: Das Eiscafé Castaldi zieht in die Günterstalstraße um (April 2014)