Das Dreieck kommt in die frühere Nachtschicht

Manuel Lorenz

Seit Montag fragt sich ganz Freiburg, was es mit diesem "Dreieck" auf sich hat und wo der vermeintliche Club reinkommen soll. Wir glauben, die Lösung parat zu haben. Es kann nur die Ex-Nachtschicht sein. Warum wir uns da so sicher sind:



Über 2500 Likes hat die Facebook-Seite des Dreieck-Clubs bereits - und das, obwohl die Seite erst am Montag erstellt worden ist und es den Club noch gar nicht gibt. Der Name ist so einfach wie das Logo: ein gleichschenkliges Dreieck, das Neonblau leuchtet und nach Science Fiction und Techno aussieht.


Der Link der Website - whttp://www.dreieck-freiburg.de - führt noch auf die Facebook-Seite, die Telefonnummer - 0761.123456 - ist Fantasie und führt ins Nichts.

Die angegebene Adresse hingegen - Kaiser-Joseph-Straße 248 - führt an einen Ort, der im Freiburger Nachtleben schon immer eine Rolle gespielt hat: zur ehemaligen Nachtschicht. Dazu würde der Name passen, Dreieck - befindet sich jene Location doch im so genannten Bermuda-Dreieck.

Das einzige, was irritiert, ist, dass da eigentlich ein Club namens Halli Galli rein wollte (fudder berichtete). Christian Rotzler, der den Laden Ende Juni angekündigt hatte, will dazu keinen Kommentar abgeben.

Dennoch: Wir sind uns sicher. Da passt einfach viel zu viel zusammen.

Mehr dazu: