ct-Theater-Festival: Mitmacher gesucht!

Carolin Buchheim

Im knapp 2 Monaten soll das ct-Festival an den Start gehen: Ein Theaterfestival mit Einaktern, die nicht nicht länger als 15 Minuten, also so lang wie die akademische Viertelstunde ("cum tempore"), sind. Wer ein Stück parat hat, inszenieren, spielen oder bei der Technik mitarbeiten will, ist morgen Abend zu einem Treffen ins Studierendenhaus eingeladen.



Initiator des ct-Festival ist die studentischen Theatergruppe Die Zeitgenossen, die im vergangenen Januar Jon Fosses Todesvariationen im Peterhofkeller der Uni inszeniert hat.


Das Festival findet Mitte Januar 2008 statt. An insgesamt sechs Aufführungsterminen im Peterhofkeller und im Kulturzentrum Z werden die Einakter auf die Bühne gebracht. Das Publikum kürt aus allen Festivals-Beiträgen schließlich seine Einakter-Favoriten, die anschließend in der Kammerbühne des Theater Freiburg noch einmal aufgeführt werden.

Jetzt werden noch Stücke, Regisseure, Schauspieler und Techniker für die Einakter gesucht.

"Wer Lust, aber noch keine Ahnung hat, wer ein Stück hat, aber keine Mitspieler, wer Lust hat, Theater zu spielen, aber noch ein Stück oder eine Regie sucht", der ist von den Zeitgenossen eingeladen, morgen abend zum sogenannten Sprungschanzentreffen des Festivals zu kommen, bei dem Interessierte sich zusammenfinden sollen.

Mehr dazu:

Was: Sprungschanzen-Treffen des ct-Festival
Wann: Dienstag, 30. Oktober 2007, 20 c.t.
Wo: Konferenzraum des Studierendenhauses, Belfortstraße 24, Erdgeschoß