Creole: Band-Contest für Weltmusik

Marie Schächtele

Aus Deutschland kommen nicht nur Volksmusik und Schlager: der Sound deutscher Bands wird durch Menschen und Musik aus der ganzen Welt beeinflusst. Für Crossover, Roots und World Music Bands gibt es auch in diesem Jahr wieder einen eigenen Band Contest: Creole. Bis Oktober können sich Bands für den Landeswettbewerb Creole Südwest bewerben.

  Von arabischem Jazz über mongolische Musik und Klezmer bis hin zu türkischem Folkrock zeigte sich beim letzten Wettbewerb 2006/2007 die große Vielfalt von Weltmusik aus Deutschland


Mit dabei waren auch die Freiburger Local Heroes Äl Jawala, die beim Contest groß abkassierten. Mit ihrem explosiven Balkanbeat-Sound  und ihrer erstklassigen Performance überzeugten sie die Jury aus Musikern, Komponisten und Journalisten. Die Band gewann einer der drei Landestitel, einen der drei Bundestitel und zuletzt auch den Publikumspreis.

Jetzt können sich Bands für die nächste Auflage des Contest bewerben. Teilnehmen können Bands und Gruppen, die populäre Musik machen, die sich eindeutig mit mindestens einer regionalen oder ethnischen Musikkultur auseinandersetzt und deren Mitglieder in Baden-Württemberg  oder Rheinland-Pfalz leben.

Veranstalterin des Contest ist die Arbeitsgemeinschaft „Weltmusik aus Deutschland.“ Die deutsche UNESCO- Komission hat die Schirmherrschaft des kulturenübegreifenden Wettbewerbes übernommen.

Als Preise locken übrigens 1.000 Euro bei Creole Südwest und 3.000 Euro beim Bundeswettbewerb.

Mehr dazu: